Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Rodewalder sind die Abräumer
Aus der Region Region Hannover Neustadt Rodewalder sind die Abräumer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.05.2017
Anzeige
Stöckendrebber

Bereits am Mittwoch begann die große Sause mit einer ausgelassenen Zeltdisco. Zu früher Morgenstunde traten dann am Donnerstag die ersten Mannschaften gegeneinander an. Bis in den Nachmittag dauerten die Wettkämpfe. In vielen Fällen musste erst ein Stechen den Sieger ermitteln.

Der Festumzug mit rund 500 Teilnehmern in ihren geschmückten Uniformen, setzte sich gegen 15 Uhr in Bewegung. Vier Kapellen begleiteten den Marsch durch Dorf. Abwechselnd musizierten die Spielmannszüge Lichtenhorst, Rodewald, Hambühren und das Leinetal-Orchester des Schützenvereins Abbensen. Auch Gäste aus Esperke, Suderbruch, Norddrebber und Brase reihten sich mit ein. Die Stimmung war fröhlich und ausgelassen. Eineinhalb Stunden zogen die Schützen durch die Straßen und wurden von zahlreichen Zuschauern umjubelt. Auf der Festwiese hinter dem Dorfgemeinschaftshaus versammelten sich schließlich die Schützen und ihre Gäste, um gemeinsam die Kaffeetafel zu eröffnen. Dann begann der gesellige Teil des Kreisschützenfestes mit Livemusik vom Leinetal-Orchester des Schützenvereins Abbensen im Festzelt.

Anzeige

Die Ergebnisse: Beim Pokalschießen der Herren gewann Rodewald u.B. vor Wendenborstel und Stöckendrebber. Bei der Jugend siegte Rodewald o.B. knapp vor der Konkurrenz aus Rodewald u.B. und Lichtenhorst. Beim Pokalschießen der Altersschützen waren es erneut die Teilnehmer aus Rodewald o.B. vor Niedernstöcken und Rodewald m.B. Bei den Damen trugen die Schützinnen aus Rodewald u.B. den Sieg davon. Es folgten Niedernstöcken und Laderholz. In der Altersgruppe der Schützendamen erwiesen sich die Teilnehmerinnen aus Rodewald m.B. am treffsichersten. Sie verwiesen Stöckendrebber und Rodewald u.B. auf den zweiten und dritten Platz. „Das Kreisschützenfest war wieder ein absoluter Erfolg“, sagte Andreas Zimmermann, zweiter Vorsitzender der Schützen von Stöckendrebber und stellvertretender Präsident des Schützenbundes Wilhelm Tell.

Der Schützenbund Wilhekm Tell:

Acht Schützenvereine im Norden Neustadts haben sich vor rund 70 Jahren zu einem losen Verband zusammengetan. Dazu gehören Stöckendrebber, Niedernstöcken, Laderholz, Wendenborstel, Lichtenhorst und die drei Rodewalder Schützenvereine. In jedem Jahr an Christi Himmelfahrt ist einer von ihnen Gastgeber des Kreisschützenfestes. Dann treten die Vereinsmitglieder in den Kategorien Damen, Herren, Senioren, Seniorinnen und Jugend gegeneinander an und ermitteln ihre Majestäten.

Von Susann Brosch

Nadine Kirst 28.05.2017
Neustadt Schwerer Unfall bei Neustadt - Feuerwehr muss eigenen Kameraden retten
25.05.2017