Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Im eigenen Projekt Wirtschaft erlernen
Aus der Region Region Hannover Neustadt Im eigenen Projekt Wirtschaft erlernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 24.05.2017
Freuen sich über einen attraktiven "Tag der offenen Tür": Selina Nury (19, vlnr)), Mareike Tischler (20), Apotheker Dr. Reinhard Malsch, Vivian Barmann (18), Fabris Mazanga (20) und Pharmazeutich technische Assistentin Barbara Damm mit Gast Aleyna (14, vorne). Quelle: PATRICIA CHADDE
Bordenau

Zahlreiche Bordenauer stoppten am Freitag, um sich beim über die Bandbreite der Bordenauer Holunder-Apotheke zu informieren. Als Inhaber bot Apotheker Dr. Reinhard Malsch Schülern der Berufsbildenden Schule Neustadt die besondere Möglichkeit, ihr selbst entwickeltes Konzept einen Tag lang Wirklichkeit werden zu lassen.

Schon seit Beginn des Schuljahres 2016 / 2017 planten Selin Nuary (19), Mareike Tischler (20), Vivian Barmann (18) und Fabris Mazanga (20) verschiedenen Aktionen wie Umfrage, Quiz, Präsentation besonderer Apothekenleistungen sowie kleine Snacks und ansprechende Gewinne der Losaktion. Neben den Kosten für Werbung und kleinen Präsenten erstellten die Schüler auch einen Strukturplan, der als Meilensteinplan noch verfeinert wurde. So bot die Pharmazeutisch Technische Assistentin Barbara Damm beispielsweise an, eine Handcreme herzustellen, bei deren Entwicklung Interessierte gerne zuschauen und eine Probe mitnehmen konnten. Währen die Apothekenmitarbeiterin Damm genau wusste, dass Handcreme schnell einziehen und gut riechen sollte, hatten die Schüler auch mögliche  Risiken im Auge: "Was machen wir bei schlechtem Wetter", war eine der Frage, die der betreuende Klassenlehrer Arne Schulze allerdings nicht als Risiko gelten ließ. Mitstreiter, die ausfallen oder ein Erdbeerkuchen der herunterfällt, zählten daher zu den echten "Katastrophen", die allerdings nicht eintraten.

Dafür wurde mit einem informativen Presseartikel, Handzetteln und Plakaten die Öffentlichkeit informiert und eine Geruchsbar mit verschiedenen Düften selbst konstruiert. Was das Arbeitspaket und die eigenen Ressourcen anging, hatten die Schüler jedenfalls den vollen Überblick. Ihr Projektmanagement erwies sich als realistisch, denn alles verlief wie geplant. Apotheker Reinhard Malsch freute sich über das Engagement der Schüler und auch seine Kunden fanden lobende Worte. "Viele Leute hielten extra an, um mal hereinzuschauen", so Malsch. Dass die Salbenproduktion gut eine Stunde dauern kann, hätten die meisten Bordenauer allerdings nicht vermutet. Dafür bewiesen sie den richtigen Riecher an der Duftbar, während sich der Nachwuchs gerne schminken ließ.

Für die vier Schüler der BBS Neustadt war es ein arbeitsreicher Tag und zugleich ein erfolgreicher Projektabschluss.  "Es war interessant, von der Planung bis zur Praxis ein eigenes Projekt zu entwickeln", so Mareike Tischler. Wie ihre Mitschüler hat sie bereits einen Ausbildungsvertrag in der Tasche, in die Pharamazie wechselt allerdings keiner der vier "Projektmanager".

Von PATRICIA CHADDE

Das St. Nicolaistift hat einen neuen kaufmännischen Vorstand: Joachim von der Osten.

Dirk von Werder 24.05.2017

Sie sind Exoten unter den Rindviechern der Umgebung: Heckrinder auf einer Weide bei Schneeren. Jetzt ist erstmals vor Ort ein Kälbchen geboren worden.

Dirk von Werder 24.05.2017

Vor Ort, am Feld, erklärt sich vieles leichter. Bei einer Fahrradtour durch Hagens Gemarkung haben Landwirte gezeigt, was ihnen notwendig erscheint, um Nahrungsmittel zu produzieren. Fortsetzungen sind geplant.

22.05.2017