Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Studnitzky spielt am 1. Februar im Schloss
Aus der Region Region Hannover Neustadt Studnitzky spielt am 1. Februar im Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 26.01.2019
Sebastian Studnitzky. Quelle: Ulla C. Binder
Neustadt

Sebastian Studnitzky ist als Trompeter und Pianist weltweit durch seine Zusammenarbeit mit Nils Landgrens Funk Unit, Jazzanova, Mezzoforte oder Wolfgang Haffner bekannt. Nebenbei ist er musikalischer Leiter des XJAZZ-Festivals Berlin und hat eine Professur in Dresden und Berlin. Seine Musik lässt sich in keine Genre-Schublade stecken – jenseits des gängigen Klassik-Jazz-Crossovers schafft er etwas Eigenes. Am Freitag, 1. Februar, 20 Uhr, kommt der Ausnahmemusiker mit Begleitung eines Streichquartetts ins Schloss Landestrost.

Studnitzky ist als Wanderer zwischen den Genres Jazz, Klassik und Elektro bekannt. Mit „Memento – orchestral experience“ bringt er seine Vielseitigkeit eindrucksvoll auf den Punkt. Umgeben von einem Streichquartett zelebriert er sein Spiel an Trompete und Klavier – detailliert, minimalistisch und transparent, dabei aber tief emotional.

Besucher zahlen 19, ermäßigt 13 Euro Eintritt. Karten sind unter anderem in den HAZ-/NP-Geschäftsstellen Neustadt (Am Wallhof) und Wunstorf (Mittelstraße) zu kaufen. Der Vorverkauf im Schloss Landestrost ist unter (0511) 61 62 52 00 oder per E-Mail an kultur@region-hannover.de erreichbar. Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags, 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr, sowie freitags von 9 bis 12 Uhr. Online-Reservierungen über www.reservix.de. Unsere Vorschau auf das Frühjahrsprogramm im Schloss finden Sie hier.

Von Markus Holz

Neuerungen im Klinikum Neustadt: Ab Februar sollen die Neugeborenen-Intensivstation und eine Station des Bereiches Geburtshilfe und Frauenheilkunde für 1,5 Millionen Euro grundlegend saniert werden.

25.01.2019

Eine Planerallianz wehrt sich gegen die deutsche Flugsicherung, die wegen eines Funkfeuers keine Windkraftprojekte in der Region mehr genehmigen will. Ihr Sprecher ist Alexander Jäger-Bloh aus Hagen.

25.01.2019

Seit 30 Jahren steht Ulrike Dörries-Birkholz der Johannes-Kirchengemeinde in Otternhagen vor. Grund genug für einen Festgottesdienst am Sonntag, ab 14 Uhr, in der Kirche an der Otternhagener Straße.

28.01.2019