Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Temps übernimmt Teuber und Gödde
Aus der Region Region Hannover Neustadt Temps übernimmt Teuber und Gödde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 05.11.2019
Holger Rohwer (links) und Peter Brock freuen sich auf die gute Zusammenarbeit. Quelle: Mirko Bartels
Neustadt

Heinz Teuber und Rudolf Gödde haben vor mehr als 40 Jahren ihren Malerbetrieb in Wunstorf gegründet – nun ist die traditionsreiche Firma ein Teil der Unternehmensgruppe von Ulrich Temps geworden. „Wir freuen uns über den Neuzugang. Die Kompetenzen der Mitarbeiter erweitern unser Portfolio nachhaltig“, sagte Temps bei einer kleinen Feierstunde im Neustädter Firmensitz an der Hertzstraße. Die Wunstorfer gelten als Spezialisten für Bodenbelagsarbeiten.

Teuber und Gödde bleiben eigenständig

In der Außenwirkung des Wunstorfer Betriebsteils für die Kunden soll sich wenig ändern: Einzig der zusätzliche Schriftzug „Ein Unternehmen der Temps-Gruppe“ erweitert das gewohnte Design der Firmenfahrzeuge. „Die Hausfarben werden wir noch ein wenig anpassen“, sagt Temps. Das soll es dann auch schon gewesen sein. Die Firma bleibe eingebettet in den unternehmerischen Rahmen der Gruppe eigenständig, sagt Prokurist Peter Brock.

Neue Möglichkeiten in der Gruppe

„Wir freuen uns über die Möglichkeiten, die uns die Gruppe bietet“, sagt Holger Rohwer. Er ist seit 1988 bei Teuber und Gödde, hat dort gelernt, seinen Meister gemacht und sich zum technischen Betriebswirt weitergebildet. Rohwer hatte bereits eine leitende Funktion inne und ist nun Geschäftsführer der Teuber und Gödde GmbH.

Firma fand keinen Nachfolger

Die Übernahme sei das Ergebnis einer erfolglosen Nachfolgersuche. Heinz Teuber habe bereits vor Jahren aus gesundheitlichen Gründen den Betrieb verlassen. Rudolf Gödde habe auch keinen Nachfolger stellen können, sagt Rohwer. Zwölf Mitarbeiter, sieben Fahrzeuge und eine Betriebsleistung von einer Million Euro bringt das Unternehmen mit. „Wir arbeiten seit Jahren mit einer Stammbelegschaft, die wir zu einem großen Teil selbst ausgebildet haben“, sagt Rohwer. Alle zwölf Mitarbeiter werden weiter beschäftigt wie bisher.

Lesen Sie auch:

Von Mirko Bartels

Mit dem geplanten Aus für die berufliche Bildung werden das Weiterbildungszentrum und das Möbellager der VHS in Neustadt geschlossen. Angebote für die Arbeitswelt will die Einrichtung aber weiter machen.

05.11.2019

Nach einem Einbruch an der Lindenstraße in Neustadt hat die Polizei eine gestohlene Uhr wiedergefunden. In dem Zusammenhang fragt sie nach Zeugen, die einen silberfarbenen Opel Zafira mit Hildesheimer Kennzeichen gesehen haben.

05.11.2019

Es soll eine praktische Lebenshilfe und ein politischer Protest sein: Die Müllsack-Tauschbörse der CDU startet beim Wagner-Containerdienst zum sechsten Mal.

05.11.2019