Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Boogiesoulmates reißen 200 Zuhörer mit
Aus der Region Region Hannover Pattensen Boogiesoulmates reißen 200 Zuhörer mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 22.10.2018
Die Boogiesoulmates bringen beim ausverkauften Konzert in der St.-Georg-Kirche ihr Publikum zum Mitswingen und -grooven. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Jeinsen

 Die mittlerweile 30. vom Bürgerverein Jeinsen organisierte Veranstaltung am Sonntagabend dürfte wohl musikalisch als eine der besten in der Erinnerung der rund 200 Besucher in der ausverkauften St.-Georg-Kirche bleiben. Denn mit einem überaus eindrucksvollen Konzert haben die drei Mitglieder der Band Boogiesoulmates die Liebhaber von Rhythm & Blues, Swing, Boogie Woogie und Soul mitgerissen. Den Abend über spielte das Trio Stücke aus den fünfziger und sechziger Jahren, aber auch Coverversionen aktueller Lieder.

Niels von der Leyen am Piano/Keyboard, Andreas Bock am Schlagzeug und vor allem die charismatische Sängerin Alicia Emmi Berg schafften es problemlos bei ihrem – mit Pause - fast zweieinhalbstündigen Programm das Publikum schnell zum Mitwippen und rhythmischen Klatschen zu motivieren. Zwischendurch gab es von der Sängerin sogar von der Kirchenempore als Solo „Amazing Grace“. Zum Schluss standen alle Konzertbesucher beim Klassiker-Liebeslied „Bring it home to me“ in den Reihen.

Anzeige

Erst nach einer ausgiebigen Zugabe im Südstaaten-Stil mit „He‘s the Backdoor Man“ verließen die überaus versierten Musiker die Kirchenbühne . „Wir spielen keine eigenen Stücke. Aber wir covern die ausgesuchten Songs alle mit unserer individuellen Note“, erläuterte Andreas Bock, für den das Kirchenkonzert eine Premiere darstellte. Denn der Schlagzeuger wohnt zwar selbst in Jeinsen, trotzdem hatte er damit seinen ersten Auftritt im Heimatdorf.

Während er mit dem Pianisten Niels von der Leyen bereits seit etwa acht Jahren als Duo auftritt, ist seit 2012 nun auch die Sängerin und charmant das Konzert moderierende Alicia Emmi Berg dabei. „Wir sind eigentlich keine Band aus Berlin und Hannover, sondern aus Berlin und Jeinsen – und spielen hier in der schönsten Kirche, in der wir je musiziert haben“, schwärmte die Sängerin.

Von Torsten Lippelt