Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Mörder- und Melodienquiz mit Autor von Lonski
Aus der Region Region Hannover Pattensen Mörder- und Melodienquiz mit Autor von Lonski
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 22.05.2017
Von Kim Gallop
Erraten Sie die Melodie? Reinhard Großer (links) und Günter von Lonski laden zum Ratespiel ein. Quelle: Kim Gallop
Pattensen-Mitte

Als der erfahrene Autor Günter von Lonski Ende 2016 seinen sechsten Hannover-Krimi "Hass verjährt nicht" vorgelegt hatte, kündigte er an, dass er sich nicht gleich wieder ins stille Schreibkämmerlein zurückziehen werde. Er wollte sich erst einmal mehr auf Aktionen konzentrieren, bei denen Menschen zusammenkommen und Spaß haben. Und er hat Wort gehalten. Vor kurzem ist mit "Kuschel ist weg!" ein Kinderkrimi erschienen, den von Lonski gemeinsam mit Kindern aus Hannover-Sahlkamp verfasst hat.

Und jetzt startet er eine Reihe von Veranstaltungen im Pattenser Bad, Am Hallenbad 1, in Zusammenarbeit mit Gerti Junge, der Pächterin des Bad-Bistros. Los geht es am Donnerstag, 1. Juni, um 16 Uhr mit "Erraten Sie die Melodie!". Dafür hat sich der Pattenser mit Reinhard Großer zusammengetan, Chorleiter und Dirigent aus Völksen. Bei diesem ganz neuen musikalischen Ratespiel für Ohren, Herz und Seele geht es um Operette, Oper, Ballett, Musical und Schlager. In fünf Runden werden jeweils ein Musikstück mit interessanten Informationen zu Komponist, Interpret und eventuell weiteren Besonderheiten vorgestellt. Auf der persönlichen Ratekarte vermerkt jeder Teilnehmer das Lösungswort.

Wer die ausgefüllte Karte abgibt, kann einen Frühstücksgutschein für zwei Personen gewinnen. In der Pause können sich alle Ratefüchse bei Kaffee und Kuchen ausruhen und austauschen. Der Eintritt inklusive Ratekarte kostet 8 Euro. Reservierungen werden empfohlen und sind im Bad unter Telefon (05101) 9901729 oder unter info@caféimpab.de per E-Mail möglich .

Am gleichen Ort wird am Freitag, 9. Juni, das nächste Krimi-Dinner mit Günter von Lonski aufgetischt. Dabei gehen die Teilnehmer von 19 Uhr an mit Kommissar Peter Petersen auf Tätersuche. Natürlich gibt es einen neuen, wirklich grausigen Fall zu lösen. Dabei feiert Mike Schöller seinen 50. Geburtstag. Die Jungs von der Tattoofront sind gekommen und die Mädels auch, doch nicht alle Gäste sind dem Jubilar wohlgesonnen. Deshalb nimmt Schöller ein schreckliches Ende, und wer das zu verantworten hat, das sollen die Gäste im Bad-Bistro erraten.

Die Teinahme kostet 25 Euro, darin ist auch ein 3-Gänge-Menü enthalten. Eine Reservierung wird dringend empfohlen, schließlich gibt es zur Freude von Gastgeberin Gerti Junge sogar schon Vorbestellungen für die KrimiDinner-Termine im Oktober und Dezember.

Es lohnt sich, von Lonskis Aktivitäten im Blick zu behalten. Derzeit bereitet er außerdem ein Märchenhaftes Ratefrühstück vor, an dem am Sonntag, 11. Juni, um 10 Uhr die ganze Familie teilnehmen kann. Und außerdem ein Quiz für Rateteams, das am Freitag, 16. Juni, um 19.30 Uhr im Bad-Bistro beginnt. Termine, Preise und weitere Infos findet man unter vonlonski.net im Internet.

Quizzkönig: Autor Günter von Lonski hat noch ein paar Ideen im Gepäck.xc Quelle: Kim Gallop

TSV Pattensen, Tennisverein Pattensen, Schießclub und Uniformiertes Jägercorps sind gegen den Bau der Grundschule auf dem Schützenplatz. Das steht in einem Brief, der an Bürgermeisterin Ramona Schumann, den Ersten Stadtrat Axel Müller sowie die Ratsmitglieder gegangen ist.

Kim Gallop 18.05.2017

Der Kurs Darstellendes Spiel der KGS Pattensen bereitet sich auf sein neues Theaterstück vor. Es trägt den Titel "Curious Lives" und wurde erneut von der Lehrerin Petra Schmitmeier verfasst. Das Stück dreht sich um gesellschaftlich Ausgeschlossene, die auf einem magischen Jahrmarkt stranden.

Tobias Lehmann 21.05.2017

Mit einem leckeren und reichlichen Frühstück wurden am Mittwochmorgen Gastschüler aus dem französischen St. Aubin in der Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen empfangen. Die 14 Achtklässler werden eine vollgepackte Woche bei ihren deutschen Gastfamilien und in der KGS verbringen.

Kim Gallop 20.05.2017