Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Bad-Flohmarkt öffnet eine wahre Schatzkiste
Aus der Region Region Hannover Pattensen Bad-Flohmarkt öffnet eine wahre Schatzkiste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 19.04.2019
Die Puppengruppe sucht beim Flohmarkt des Bad-Fördervereins Rettungsring neue Spielgefährten. Quelle: Kim Gallop
Pattensen-Mitte

Hier blitzen Silbergabeln und passende Löffel, dort grinst eine Gruppe von Dekofröschen, und wer das Briefmarkenalbum öffnet, erlebt die nächste Überraschung: Es enthält Marken aus dem Deutschen Reich mit dem Bild Adolf Hitlers.

Die Räume und auch ein Teil des Außengeländes des Hallen- und Freibads in Pattensen haben sich in den vergangenen Wochen in eine wahre Schatzkiste verwandelt. Die Ehrenamtlichen um Heidi Langrehr vom Bad-Förderverein Rettungsring sind damit beschäftigt, den Flohmarkt für das Wochenende 27. und 28. April vorzubereiten. Dann werden jeweils zwischen 10 und 16 Uhr im Bad, Am Hallenbad 1, die gespendeten Flohmarktsachen verkauft. Der Erlös kommt dem privatisierten Bad zu Gute.

„Die Spendenbereitschaft der Pattenser ist ungebrochen“, sagt Langrehr. Deshalb wurde sogar ein Annahmestop für Bücher ausgerufen, weil die Fülle sonst nicht mehr zu bewältigen wäre. Da freut sie sich über ehrenamtliche Helferinnen wie Mona Czolbe und Renate Laatsch, die einzelne Sachen auch noch extra sauber machen oder einem etwas lädierten Teddy mal schnell ein Ohr wieder annähen.

Die Helferinnen sichten, sortieren und säubern die Spenden seit Wochen. Quelle: Kim Gallop

Während die Ehrenamtlichen vom Rettungsring sortieren, aufbauen und dekorieren, kommen immer wieder Spender. Manche erzählen ausführlich die Geschichte jener Gegenstände, die sie jetzt ausgemustert haben und spenden wollen. Andere huschen nur kurz herein und möchten gleich wieder gehen. Deshalb kann auch keine der Helferinnen sagen, woher der Kleine Katechismus stammt, der das Druckdatum 1790 trägt und den auch einige Brandflecken zieren. Auch, woher die signierte Familienbibel stammt, die 1789 gedruckt wurde, kann niemand sagen.

Fröhlich geht es in dem Partyzelt zu, dass am Rande des Außengeländes aufgestellt wurde, um zusätzlichen Platz für Spenden zu schaffen. Dort finden sich allerlei Dekofiguren – manche kunstvoll, andere eher kitschig. Wer seinen Haushalt ergänzen will, kann sich zwischen Besteck aus Silber und Edelstahl entscheiden. Auch an Geschirr mangelt es nicht: mit edlem Goldrand verziert, oder eher rustikal.

Kindern werden die Augen übergehen, wenn sie das Zimmer mit den Spielsachen entdecken. Da türmen sich die Puzzles und Gesellschaftsspiele, und in der Ecke drängen sich die Kuscheltiere – von großen Bären bis zu kleinen Mäusen.

Kleidung, Möbel und alte Elektroartikel werden als Spenden nicht angenommen. Der Erlös geht an das Pattenser Bad, ebenso wie ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf von Speisen und Getränken an den beiden Flohmarkttagen.

Von Kim Gallop

Damit es nicht mehr zu Staus kommt, führt jetzt eine eigene Abbiegespur zum Wertstoffhof an der Ludwig-Erhard-Straße in Pattensen-Mitte. Am Montag waren dafür die neuen Markierungen auf der Fahrbahn aufgebracht worden.

19.04.2019

Die Stadt Pattensen hat keine geeignete Fläche, auf der Hunde von der Leine gelassen werden könnten und scheut die Folgekosten. Auch städtische Behälter mit Hundekotbeuteln gibt es nicht mehr.

16.04.2019

Die Sanierung des Hallen- und Freibads in Pattensen wird nicht vom Bund unterstützt. Die Bewerbung um Förderung war erfolglos. Jetzt wird das 7 Millionen Euro schwere Programm verschoben. Der Badbetrieb läuft aber weiter.

15.04.2019