Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Ernst-Reuter-Schule feiert Entlassung der Absolventen
Aus der Region Region Hannover Pattensen Ernst-Reuter-Schule feiert Entlassung der Absolventen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 01.07.2019
Geschafft: Der Abi-Jahrgang der Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen versammelt sich auf dem Schulhof, bevor es hinaus ins Leben geht. Quelle: Torsten Lippelt
Pattensen

Im Rahmen einer über zweistündigen Feier haben in der Aula insgesamt 56 Schüler der Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen ihr Abiturzeugnis erhalten. Die besten Abschlüsse erreichten dabei Ann-Sophie-Linnartz (Note 1,2), Luise Nadira Chirani (Note 1,5) und Luca Cares, Leah Marie Erdmann sowie Lena Chmielewski (jeweils Note 1,9). „Von den damals 65 Kindern, die hier in der fünften Klasse angefangen haben, haben jetzt 37 bei uns ihr Abitur geschafft“, listete Gymnasialzweigleiter Thomas Weis auf, der an diesem Abend als Moderator aktiv war. Er verwies dabei auf die Fluktuation mit abgehenden und neu dazukommenden Schülern. So waren es in der E-Phase anfangs sogar 72 Oberstufen-Schüler.

Bevor es in der voll besetzten Aula auf der Bühne an die Zeugnisvergabe ging, wandten sich zahlreiche Redner an die frischgebackenen Abiturienten – umrahmt von der Livemusik mehrerer schulischer Musik- und Gesangsgruppen.

Schuldirektorin gibt einen Poetry-Slam

Gesamtschuldirektorin Mirjam Gerull hatte den Redereigen mit einem vorgebrachten Poetry-Slam eröffnet, in dem es um die „Loops“ im Leben geht – die großen, immer wiederkehrenden Ablaufschleifen von Familie, Beruf und Alltag. Sie gab den Abgängern mit auf den Weg, hinaus in die Welt zu gehen, um die Natur und die Kulturen zu entdecken. „Verlasst eure Komfortzone, sucht das Abenteuer und macht auch mal etwas, um festzustellen, was euch nicht gefällt“, forderte sie dazu auf, aus einem Loop auch mal eine Gerade zu machen. In Stellvertretung für die verhinderte Bürgermeisterin Ramona Schumann lobte Ortsbürgermeister Günter Bötger: „Die Stadt Pattensen kann stolz darauf sein, so viele Abiturienten in die Welt schicken zu können!“

Schulelternratsvorsitzende scheidet aus – ihr Sohn ist einer der Abiturienten

Auch die – infolge des Abiturs ihres Sohnes – nun ausscheidende und seitens der Schule zum Abschied geehrte Schulelternratsvorsitzende Susanne Farkhar gab den Abiturienten mit auf den Weg: „Jetzt ist Zeit für euch, in das zu investieren, was ihr wirklich gut könnt!“ Drei Viertel der Schulzeit beschäftige man sich leider mit seinen schulischen Schwächen, nur ein Viertel mit den persönlichen Stärken.

Bevor die nach den Tutorien aufgeteilte Übergabe der Abiturzeugnisse anstand, erfolgten zahlreiche Schüler-ehrungen für sehr gute Leistungen in der Abiturprüfung oder für besonderes soziales Engagement für die Schulgemeinschaft. Bei der Reifeprüfungsübergabe dankten die Schüler zudem ihre sie in der Oberstufe unterstützenden Tutoren mit kreativen Abschiedsgeschenken. Da gehörten ein Mittelalterschwert und ein selbst gebautes Deko-Mikroskop für die Lehrer ebenso dazu, wie Fußballartikel für einen Werder-Bremen-Fan.

Einser-Abiturienten will erst mal reisen: nach Asien, Australien und Neuseeland

Und was macht man als Jahrgangsbeste mit einem Abiturschnitt von 1,2 jetzt? „Ich werde wohl erst mal länger durch die Welt reisen, nach Asien und dann eventuell weiter nach Australien und Neuseeland“, blickte Ann-Sophie Linnartz auf ihre nächste Zeit voraus. „Das ist eine gute Gelegenheit, sich aus der eigenen Komfortzone herauszubewegen und nicht gleich in eine dieser Loops zu geraten“, sagt sie und erwartet eine spannende Zeit.

Gefeiert wird der Abschluss der Schulzeit und der Beginn des neuen Lebensabschnittes der Pattenser Abiturienten am Sonnabendabend beim Abiball im Ratskeller. Anfangs noch mit den Eltern, später dann traditionell wohl gern weiter ohne sie.

Diese Schüler haben Abitur oder Fachhochschulreife

Lisa Achilles, Layla Al Aswad, Mohammad Al Aswad, Nury Al Najafy,Tim Alcala, Maik Babatz Calvin Bartels, Tobias Behrmann, Robin Beichert, Ann Kathrin Berner, Leoni Bewersdorff, Noah Borhof, Lukas Böttcher, Katja Breithaupt, Mattes Brügmann, Til Buchmann, Luca Cares, Tim Cares, Luise Nadira Chirani, Lena Chmielewski, Lasse Dörjer, Leah-Marie Erdmann, Emanuel Farkhar, Vivien Funke, Lina Marie Ganseforth, Leon Görling, Jonas Grönig, Ole Christian Hammerschmidt, Ole Philip Hartmann, Nils Ole Heuermann, Helene Hüper, Alina Christin Kleinschmidt, Marieke Sophie Kleinschmidt, Janina Klenke, Tilo Alexander Knief, Antonia Kreibohm, Saskia Alexandra Krull, Silas Lammel, Fabrizio Leiva Cucugliato, Ann-Sophie Linnartz, Shamim Mohammad, Benett Niekammer, Svea Sophie Ochse, Violetta Pantke, Sven Leon Reddersen, Jana Sophie Reuter, Janic Roller, Annika Rönsch, Leonard Schäfer, Julian Schipke, Leonie Schmidt, Mark Sendelbach, Wolfgang Hagen Seyfert, Lisa Marie Siems, Kaltrina Spahiu, Moritz Thäle, Emmanouil Tragoutsis, Kimberley Vahrenwald, Rebecca Wagner, Joel Weber, Jonathan Weber, Sören Wersebe, Julian Wojciak, Justin Zimmer.

Von Torsten Lippelt

Die Tischtennisspieler des TSV müssen wegen der Grundschulsanierung in Pattensen-Mitte in der KGS-Sporthalle trainieren. Dort gelten aber andere Reinigungszeiten, was die Übungszeiten verkürzt. Das gefährdet den Ablauf bei Punktspielen: Die Sparte fürchtet Punktverluste.

28.06.2019

Drei Stunden lang hat der Schulausschuss um eine Entscheidung zur Schließung der Leinetalschule in Jeinsen gerungen. Dieser Punkt wurde schließlich verschoben.

27.06.2019

Die mehrfach kontrovers diskutierte Sanierung der Straßen Grünes Tal (Schulenburg) und Neuer Weg (Pattensen-Mitte) hat die Ortsräte durchlaufen. Die Anlieger müssen einen Teil der Kosten tragen. Das letzte Wort hat der Rat am 3. Juli.

01.07.2019