Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Diebstahl: Jugendgericht verurteilt Frauen zu Arrest und Sozialstunden
Aus der Region Region Hannover Pattensen Diebstahl: Jugendgericht verurteilt Frauen zu Arrest und Sozialstunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:11 27.08.2019
Das Amtsgericht in Springe. Quelle: Andreas Zimmer (Archiv)
Pattensen/Springe/Hannover

Weil sie in Geschäften in Hannover diverse Kleidungsstücke gestohlen hatten, mussten sich jetzt zwei junge Frauen aus Pattensen vor der Jugendrichterin am Springer Amtsgericht verantworten. Die 20-jährige Angeklagte räumte zwei Diebstähle ein, ihre 16-jährige Komplizin war hingegen nur an einem der beiden Taten beteiligt.

Rund 30 Blusen und T-Shirts im Gesamtwert von 106 Euro hatten die beiden jungen Frauen im Februar aus der Auslage eines Modemarktes entwendet. Sie rissen die Etiketten der Kleidungsstücke ab und verstauten sie unbemerkt in einem Kinderwagen. „Uns fehlte Geld, um die Kleidung zu kaufen“, sagte die 16-Jährige auf der Anklagebank zu ihrer Motivation. Sie stand das erste Mal vor Gericht.

Diebstahl in Modegeschäft in Hannover

Doch mit der einen Tat war der Streifzug nicht zu Ende: Ein Geschäft weiter griff die 20-Jährige erneut nach Bekleidungsstücken. Ihre junge Komplizin war zu diesem Zeitpunkt jedoch auf die Toilette gegangen. Diesmal sollten der Diebstahl nicht unentdeckt bleiben: Ein Zeuge sah, wie die junge Frau Waren im Wert von 45 Euro einsteckte und die Etikettent entfernte. Die alarmierte Polizei konnte die Pattenserinnen schließlich überführen.

Das Amtsgericht verurteilte die 20-Jährige schließlich zu einem einwöchigen Dauerarrest und einem Freizeitarrest –sie muss also ein Wochenende im Gefängnis verbringen. Obendrein soll sie 1000 Euro an das Pattenser Bad zahlen. Die Strafe fiel verhältnismäßig hoch aus, weil die junge Diebin bereits vor Kurzem wegen zwei ähnlicher Fälle verurteilt worden war. Anhängig war zudem ein anderes Verfahren – die Frau hatte ein Auto verkauft, das nicht haftpflichtversichert war.

Die 16-Jährige, die keine Vorstrafen aufwies, muss laut Urteil jetzt 50 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Zunächst aber steht für die Hochschwangere die Entbindung bevor.

Lesen Sie weitere Berichte zu Gerichtsprozessen:

Betrug im Internet: Pattenser hat für 3500 Euro bestellt, aber nicht bezahlt

Nach Einspruch: Gericht gibt Führerschein an Pattenser zurück

Von Annegret Brinkmann-Thies

Ein Stadtbahnanschluss für Pattensen? Diesen wird es laut Infrastrukturgesellschaft (Infra) nicht geben. Die Trassenführung sei verbaut, teilte die Infra jetzt der Stadtverwaltung mit.

26.08.2019

Ungewöhnlich, doch der Ort passte: Autor Jörg Böhm hat jetzt im Pattenser Bad aus seinem Krimi gelesen. Die Stadtbücherei hatte ihn im Rahmen der Veranstaltungsreihe Bücherei unterwegs eingeladen

26.08.2019

30 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Pattensen sind am Montagmorgen wegen eines piependen Rauchmelders zu einem Gebäude an der Mauerstraße ausgerückt. Doch vor Ort war kein Brandgeruch zu bemerken.

26.08.2019