Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Gersterbrot der Calenberger Backstube wurde ausgezeichnet
Aus der Region Region Hannover Pattensen Gersterbrot der Calenberger Backstube wurde ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 06.06.2019
Ministerpräsident Stephan Weil (Mitte) übergibt die Urkunde an die Bäckermeister Kai Oppenborn (links) und Axel Oppenborn. Quelle: © Marketinggesellschaft/ Thomas Bräunig
Pattensen

Das Gersterbrot aus der Calenberger Backstube in Pattensen ist ein Zeichen für Produktverantwortung, Exzellenz und regionale Herkunft – so die Beurteilung der Jury, die das hannoversche Traditionsprodukt aus dem Calenberger Land jetzt zum Kulinarischen Botschafter Niedersachsens 2019 gekürt hat. Ministerpräsident Stephan Weil überreichte die Auszeichnung.

Zum zehnten Mal zeichnete Weil jetzt in Hannover herausragende Lebensmittel von Herstellern aus niedersächsischen Regionen aus. Die ausgezeichneten Produkte dürfen ab sofort das Label „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen 2019“ tragen. Zu den Gewinnern gehört auch das Gersterbrot der Calenberger Backstube. Stephan Weil überreichte die Urkunde in der feierlichen Prämierungsveranstaltung an die beiden Bäckermeister Axel und Kai Oppenborn aus Pattensen.

Preisträger stehen für „Genuss aus unserem Land“

„Das Label steht für die herausragende Vielfalt regionaltypischer Spezialitäten und für Genuss aus unserem Land“, sagte der Ministerpräsident anlässlich der Verleihung vor rund 250 Unternehmern und Gästen.

Ministerpräsident Stephan Weil (Mitte) probiert unter den Augen der Bäckermeister Kai Oppenborn (links) und Axel Oppenborn das preisgekrönte Brot. Quelle: © Marketinggesellschaft/ Thomas Bräunig

„Kein Brot steht mehr für die Region Hannover, als das typische Gersterbrot“ erklärt Bäckermeister Axel Oppenborn. Sein Bruder Kai ergänzt: „Umso größer ist die Freude, dass unser handgeflämmtes und mit Natursauerteig gebackenes Gersterbrot die Fachjury überzeugen konnte und nun den Titel Kulinarischer Botschafter Niedersachsen 2019 tragen darf“.

Die Auszeichnung ist für die Brüder, die das Unternehmen in achter Generation gemeinsam mit ihren Frauen führen, eine tolle Bestätigung der Qualität für das von Hand aufgearbeitete und im Steinofen gebackene Traditionsprodukt. Das Familienunternehmen wurde 1756 in Schulenburg gegründet und beliefert inzwischen knapp 20 Bäckereicafés und Bäckereifachgeschäfte in der Region Hannover und in Hildesheim.

Freuen sich über die Auszeichnung: Axel Oppenborn (links) und Kai Oppenborn. Quelle: © Marketinggesellschaft/ Thomas Bräunig

60 Produkte wurden ausgezeichnet

Insgesamt vergab Ministerpräsident Weil die Auszeichnung an 60 verschiedene Produkte von 45 Herstellern. Um das Label zu erhalten, müssen sich die Produkte der Bewertung durch eine unabhängige Fachjury stellen. Alle Kulinarischen Botschafter Niedersachsen sind Lebensmittel, die in Geschmack, Aussehen, Geruch und Haptik deutlich überdurchschnittlich in der jeweiligen Produktkategorie bewertet wurden. Sie dürfen keine schönenden oder verbilligenden Zusatzstoffe, Hilfs- oder Füllstoffe enthalten und müssen in Niedersachsen hergestellt werden. In der unabhängigen, ehrenamtlichen Fachjury arbeiten Spitzenköche, Sensorikexperten, Marketingfachleute und Produktentwickler mit. Beworben hatten sich in diesem Jahr insgesamt 77 niedersächsische Unternehmen mit 146 verschiedenen Produkten.

Der Wettbewerb wird veranstaltet von der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft.  Infos unter www.kulinarische-botschafter-niedersachsen.de in Internet.

Mehr zum Thema:

Rethmarer Bier ist jetzt kulinarischer Botschafter

Von Kim Gallop

Mitfahrbänke sollen bald die Anwohner von Hüpede und Oerie etwas mobiler machen. In den Nachbarorten Bennigen und Lüdersen wurden Bänke aufgestellt, die als Ziele auch Hüpede und Oerie haben. Dort sollen bald die Gegenstücke aufgestellt werden.

05.06.2019

Die Kosten für den Neubau der Brücke über den Hüpeder Bach an der K203 steigen auf 460.000 Euro. Die Regionsversammlung hat das zusätzliche Geld jetzt genehmigt. Der Bau soll im November beginnen.

08.06.2019

Drei Tage wird in Pattensen das diesjährige Schützenfest gefeiert. Die Schützen planen auch täglich einen Umzug. Die traditionelle Strecke für den Umzug am Sonnabend wird dieses Jahr wegen der Sanierung der Talstraße etwas verändert.

04.06.2019