Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Haushalt 2020: Das plant die Verwaltung für Pattensen
Aus der Region Region Hannover Pattensen Haushalt 2020: Das plant die Verwaltung für Pattensen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 27.08.2019
Das Pattenser Bad muss dringend saniert werden. Quelle: Stephanie Zerm
Pattensen

Welche Bereiche im Haushalt 2020 sind für die Stadt besonders wichtig? Die Verwaltung schlägt dem Rat der Stadt jetzt die aus ihrer Sicht wesentlichen Themen für das nächste Jahr vor: Hallen- und Freibad, Steuern, Brandschutz, Grundschulen, Tageseinrichtungen für Kinder, Bau- und Unterhaltung von Gemeindestraßen sowie Personalangelegenheiten im Rathaus stehen auf der Liste oben. Ein Thema wird nach der Kommunalhaushalts- und Kassenverordnung als wesentlich definiert, wenn es ein „spürbares finanzielles Volumen“ erreicht, vom Rat zu steuern ist und relevante politische Bedeutung hat.

Erheblicher Sanierungsstau im Pattenser Bad

In der jetzt veröffentlichten Vorlage begründet die Verwaltung ihre Vorschläge. So bestehe im Pattenser Bad ein „erheblicher Sanierungsstau“. Unter anderem müssen die Fensterfronten erneuert, die Dächer saniert und die Wärmedämmung aktualisiert werden. Die Kosten für die gesamte Sanierung werden auf rund sieben Millionen Euro beziffert. Die Stadt hatte die Aufnahme in ein Förderprogramm des Bundes beantragt, wurde jedoch nicht berücksichtigt. Jetzt steht noch nicht fest, wie und wann die notwendigen Sanierungen beginnen sollen. „Hier sind richtungsweisende Entscheidungen zu treffen“, heißt es in der Vorlage.

Das Bad soll deshalb künftig auch als einzelnes Produkt im Haushalt direkt vom Fachbereich für Finanzen betreut werden. Bisher wurde das Bad als gemeinsamer Bereich mit den Sportstätten im Stadtgebiet vom Fachbereich für Bürgerdienste behandelt. Der Fachbereich für Finanzen wird sich zudem wie bisher auch um die Gemeindesteuern kümmern. Hier wird für 2020 kein konkretes Projekt angekündigt. Doch als „wichtigste Einnahmequelle der Stadt“ komme diesem Punkt ebenfalls eine große Bedeutung zu.

Stark sanierungsbedüftig in Pattensen sind auch die Feuerwehrgerätehäuser. Hier müsse in den nächsten Jahren entschieden werden, wie sich „die Feuerwehren insgesamt aufstellen werden“. Eine Facharbeitsgruppe mit Vertretern des Rats der Stadt, der Verwaltung und Feuerwehrmitgliedern arbeitet bereits daran.

Alle Feuerwehrgerätehäuser im Stadtgebiet müssen saniert werden. In Jeinsen ist dringend eine Entscheidung notwendig. Quelle: Kim Gallop

Straßensanierungen werden teuer

Erhebliche finanzielle Mittel müssen zudem aufgewendet werden, um den Zustand des Straßennetzes in Pattensen zumindest auf dem heutigen Niveau zu halten. Auch die Diskussionen um eine mögliche Abschaffung der Straßenausbaubeiträge sind noch nicht abgeschlossen. Eine Priorisierung der zu sanierenden Straßen innerhalb der nächsten zehn Jahre hat die Verwaltung bereits erstellt.

Großen Investitionsbedarf gibt es weiterhin an den Pattenser Grundschulen. Sobald die bereits laufende Sanierung der Grundschule Pattenen abgeschlossen ist, soll die Sanierung oder der Neubau der Grundschule in Schulenburg beginnen. Aufgrund der in den vergangenen Jahren stetig gewachsenen Einwohnerzahl in der Stadt ist auch der Bedarf an Tageseinrichtung für Kinder deutlich gestiegen. In Schulenburg müssen einige Eltern ihre Kinder bereits in Tagesstätten außerhalb der Ortschaft unterbringen. Auch hier müsse von politischer Seite ein Konzept für die nächsten Jahre aufgestellt werden.

Personal im Rathaus: Erhebliche Herausforderungen

Weiterhin sieht die Verwaltung noch die Personalangelegenheiten im Rathaus als wesentlich an. Das Personal gehöre zu den wichtigsten Ressourcen der Stadt. Aufgrund der Arbeitsmarktlage und der Konkurrenzsituation im öffentlichen Dienst stehe das Rathaus vor „erheblichen Herausforderungen“. Die Politik hat bereits die Aufstellung eines Personalentwicklungskonzepts gefordert.

Der Pattenser Rat wird über die von der Verwaltung vorgeschlagenen Punkte in der Sitzung am Donnerstag, 26. September, beraten. Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

Von Tobias Lehmann

Erste Erfahrungen sammelte Nele Habermann auf dem Hof der Familie Fricke an der Dammstraße in Pattensen. Nun ist die 17-Jährige Vizeweltmeisterin der Jungzüchter. Sie setzte sich bei der WM in Österreich gegen internationale Konkurrenz durch.

27.08.2019

Sie haben mehr als 30 Shirts und Blusen aus der Auslage eines Geschäftes gestohlen: Die Jugendrichterin am Amtsgericht Springe hat jetzt zwei junge Frauen aus Pattensen wegen Diebstahls verurteilt.

27.08.2019

Ein Stadtbahnanschluss für Pattensen? Diesen wird es laut Infrastrukturgesellschaft (Infra) nicht geben. Die Trassenführung sei verbaut, teilte die Infra jetzt der Stadtverwaltung mit.

26.08.2019