Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Trasse verbaut: Stadtbahnanschluss für Pattensen ist vom Tisch
Aus der Region Region Hannover Pattensen Trasse verbaut: Stadtbahnanschluss für Pattensen ist vom Tisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 26.08.2019
Bis Hemmingen und nicht weiter: Ein Schild an der B3 in Hemmingen-Westerfeld weist auf die Stadtbahnverlängerung hin. Quelle: Andreas Zimmer
Pattensen/Hemmingen

Es bleibt dabei: Pattensen braucht sich keine Hoffnung auf die Anbindung an das Stadtbahnnetz zu machen. Das teilte die Infrastrukturgesellschaft (Infra) Region Hannover auf Anfrage der Stadtverwaltung Pattensen jetzt mit.

Die Stadt hatte die Infra angeschrieben und um eine Einschätzung gebeten. Die Gesellschaft erläutert nun, dass es bereits in den Jahren von 1996 bis 2005 immer wieder Gespräche mit der Stadt Pattensen über dieses Thema gegeben habe. Dort wurde nach einer Möglichkeit für eine Trasse gesucht, an der sich möglichst viele Menschen ansiedeln, die dann später die Bahn auch nutzen. Als eine Variante wurde damals eine Trasse entlang des Arnumer Feldweges und der Hiddestorfer Straße gesehen.

Infra: Stadtbahnanschluss nach Pattensen ist verbaut

Diese Möglichkeit besteht jedoch durch die Bebauung im Neubaugebiet Pattensen-Mitte Nord nicht mehr. Aus Sicht der Infra sei die Führung einer Bahntrasse nach Pattensen deshalb nicht mehr sinnvoll, erläutert die Stadtverwaltung. Das Antwortschreiben der Infra soll in der öffentlichen Ratssitzung am Donnerstag, 5. September, ab 19 Uhr in der Aula der Ernst-Reuter-Schule vorgestellt werden.

In der vor wenigen Wochen erschienenen Infra-Zeitung Nachbargleis Hemmingen erläuterte Geschäftsführer Christian Weske: „Eine über Hemmingen-Westerfeld hinausgehende Verlängerung bis Arnum-Süd oder gar Pattensen halte ich für völlig abwegig. So ein Projekt wird auch langfristig wirtschaftlich nicht darstellbar sein.“

Die Pattenser CDU-Ratsfraktion hatte im März dieses Jahres beantragt, dass die Stadt sich gemeinsam für die Anbindung an die Bahn einsetzt. So sollte unter anderem bei der aktuellen Planung des Baugebiets Mühlenfeld am nördlichen Ortsausgang von Pattensen-Mitte gleich ein Bereich für eine Trasse und den Stadtbahnendpunkt berücksichtigt werden. Dadurch könne die Stadt ihre Attraktivität steigern und in den nächsten Jahrzehnten „wichtige Entwicklungspotenziale“ erschließen, hieß es in dem Antrag.

Neu ist die Forderung nach einer Stadtbahn in Pattensen nicht. Auch die SPD-Ratsfraktion hatte sich 2014 bereits dafür eingesetzt.

Lesen Sie weitere Artikel zum Thema:

CDU fordert: Stadtbahn bis Pattensen verlängern

Infra-Chef: Stadtbahn bis Pattensen abwegig

SPD fordert Stadtbahn bis Pattensen

Von Tobias Lehmann

Ungewöhnlich, doch der Ort passte: Autor Jörg Böhm hat jetzt im Pattenser Bad aus seinem Krimi gelesen. Die Stadtbücherei hatte ihn im Rahmen der Veranstaltungsreihe Bücherei unterwegs eingeladen

26.08.2019

30 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Pattensen sind am Montagmorgen wegen eines piependen Rauchmelders zu einem Gebäude an der Mauerstraße ausgerückt. Doch vor Ort war kein Brandgeruch zu bemerken.

26.08.2019

Was machen „Die drei ???“ und George Clooney gleichzeitig auf der Marienburg? Die Synchronsprecher der Figuren und Mitglieder des Synchronstudios Lauscherlounge um Oliver Rohrbeck haben am Wochenende mit zwei Live-Hörspielen auf der Marienburg die Besucher in ihren Bann gezogen.

25.08.2019