Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Lesung in der Kita entführt ins Nachkriegs-Berlin
Aus der Region Region Hannover Pattensen Lesung in der Kita entführt ins Nachkriegs-Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:09 06.07.2019
Zu Gast in Pattensen: Das Autorenpaar Wolfram Hänel und Ulrike Gerold. Quelle: privat
Pattensen-Mitte

Über eine erfolgreiche Lesung freut sich das Team der Stadtbücherei Pattensen. In der VeranstaltungsreiheBücherei unterwegs“ war die Wahl diesmal auf die Räume der Mobile-Kindertagesstätte an der Ruther Straße in Pattensen-Mitte gefallen. Trotz des warmen Sommerwetters fanden sich dort rund 40 Gäste ein. Als Autoren waren die Hannoveraner Autoren Ulrike Gerold und Wolfram Hänel zu Gast, und sie hatten ihren Roman „Allee unserer Träume“ im Gepäck. Mit Arndt Schulz hatten sie nicht nur einen Freund, sondern auch eine musikalische Begleitung dabei.

Der Roman erzählt die Geschichte der Architektin Ilse, die in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg den Plan hat, den Wiederaufbau der Karl-Marx-Allee zu nutzen, um in Berlin bezahlbaren Wohnraum, Schulen und Kindergärten zu schaffen. Damit war der inhaltliche Bogen zum Veranstaltungsort geschlagen: Die Kita gilt auch außerhalb Pattensens als ein architektonisches Vorbild für Einrichtungen zur Betreuung von Kindern.

Arndt Schulz schafft bei der Lesung mit Gitarre und Gesang die passende Atmosphäre. Quelle: privat

„Es war eine kurzweilige, sehr interessante Lesung mit einem gut aufgelegten Autorenpaar und perfekt ausgewählten Musikstücken“, lautete das zufriedene Fazit von Büchereileiterin Cornelia Schneider. Zur eigenen Gitarrenbegleitung sang Schulz Lieder wie „Mackie Messer“ aus der „Dreigroschenoper“. Er stimmte die Zuhörer damit auf das Jahrzehnt ein, in der die Geschichte erzählt wird.

In der Pause hatten Interessierte auch die Möglichkeit, sich mit Katrin Knaut, der stellvertretenden Leiterin der Kita, in den Räumlichkeiten des modernen Gebäudes umzuschauen.

Von Kim Gallop

Die CDU-Ratsfraktion kritisiert das Vorgehen von Pattensens Bürgermeisterin Ramona Schumann beim Thema Leinetalschule Jeinsen. Der Vorschlag, die Grundschule zu schließen, sei „ein Alleingang“ gewesen.

12.07.2019

Das Freibad in Pattensen ist in Betrieb, aber das Hallenbad ist geschlossen. Dort müssen die sogenannten Beckenköpfe saniert werden. Auch die Sauna ist zu.

05.07.2019

Nach intensiver Diskussion hat der Rat mit Mehrheit beschlossen, dass die Straßen Neuer Weg und Grünes Tal im kommenden Jahr saniert werden. Die Anlieger müssen sich an den Kosten beteiligen.

12.07.2019