Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Liegengebliebenes Auto steht seit einer Woche an der B3
Aus der Region Region Hannover Pattensen Liegengebliebenes Auto steht seit einer Woche an der B3
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 10.09.2019
Seit Tagen steht das Auto am Rand der B3, auf dem Bild noch ohne die Warnbake. Quelle: privat
Pattensen

Das seit einer Woche liegengebliebene Auto an der Bundesstraße 3 in Pattensen ist seit Dienstag mit einer Warnbake gesichert. Der Renault steht zwischen der Abzweigung zur L 402 nach Pattensen-Mitte sowie der Auf- und Abfahrt zur B443 nach Koldingen, also in Fahrtrichtung Hemmingen.

Mancher Fahrer fragt sich: Darf man sein Auto an einer dreispurigen Straße abstellen? Man darf, ergab die Nachfrage dieser Zeitung bei der Pattenser Polizei. Denn das Auto stehe außerhalb der Fahrbahn und behindere niemanden. Außerdem sei ein Warndreieck aufgestellt.

Auto an der B3: Hintergründe unklar

Der Wagen sei ordnungsgemäß zugelassen. Die Polizei hat ihn weiter im Blick. Bleibe das Auto länger als insgesamt zehn bis 14 Tage dort stehen, werde die Polizei aktiv.

Die genauen Hintergründe sind unklar. Möglicherweise stecke der Halter in wirtschaftlichen Schwierigkeiten und könne zurzeit kein Abschleppunternehmen beauftragen.

Mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Pattensen finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Andreas Zimmer

Dürfen beim Thema Leinetalschule in Pattensen-Jeinsen alle mitreden, oder wählt die Stadt die Diskussionsteilnehmer aus? Das fürchten Ratsmitglieder nach Äußerungen von Bürgermeisterin Ramona Schumann.

09.09.2019

So viel Spaß kann Spenden machen: Mit einem Kabarettabend und Lutz von Rosenberg Lipinsky hat der Kirchenkreis Laatzen-Springe jetzt Geld für ProDiakonie gesammelt.

09.09.2019

Zum Fuhrpark der Stadtfeuerwehr Pattensen gehört ein neues Fahrzeug: Die Ortsfeuerwehr Pattensen freut sich über Ersatz für ein 35 Jahre altes Löschgruppenfahrzeug (LF). Die Helfer müssen sich jetzt mit der Technik des neuen LF 20 vertraut machen, ehe dieses zu den ersten Einsätzen ausrücken darf.

09.09.2019