Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Neue Fußballtore für Bolzplatz
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Neue Fußballtore für Bolzplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 27.08.2018
Alle helfen mit, die neuen Tore auf dem Bolzplatz in Benthe aufzustellen. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig
Anzeige
Benthe

Der zehnjährige Fritz Sammann wohnt in der Nähe der Hochzeitswiese in Benthe und möchte einfach nur kicken. „Ich gehe manchmal nach der Schule mit Freunden auf den Bolzplatz, und endlich können wir wieder spielen“, sagt Fritz. Viele Kinder und Eltern haben sich neue Tore für die Hochzeitswiese am Ende der Bergstraße gewünscht. Bei einer Ortsbegehung im April wurde das Projekt angestoßen und die Materialien aus Ortsratsmitteln finanziert. „Die Tore haben 180 Euro gekostet. Mit der Summe können wir sehr zufrieden sein“, sagt Ortsbürgermeister Detlef Hüper (SPD). Die Grünen-Politikerin Lisa Maack weißt darauf hin, dass Hüper mit seiner Tischlerei das Projekt finanziell gefördert hat und bedankt sich für seinen Einsatz. „Der gesamte Ortsrat unterstützt dieses Vorhaben und es ist eine erfolgreiche Initiative“, fügt Maack hinzu.

Der Bürgermeister Detlef Hüper packt mit an. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Die Tore werden auch persönlich von den Ortsratsmitgliedern aufgestellt und viele Anwohner packen mit an. Melanie Bartels kommt auch auf die Wiese und möchte mithelfen. „Meine Jungs freuen sich schon auf das neue Spielfeld und wollen es sofort testen“, sagt Bartels. Doch bevor die neuen Holztore aufgebaut werden, müssen die alten Überreste entfernt werden. „Die Tore stehen bei Wind und Wetter draußen, daher müssen sie alle zehn Jahre erneuert werden“, weiß Hüper. Die ersten Tore wurden in den Neunzigerjahren im Rahmen einer Studentenarbeit aufgestellt und der Bolzplatz ist zum beliebten Treffpunkt aller Generationen geworden. „Hier können Kinder alleine spielen oder mit ihren Eltern eine schöne Zeit genießen“, sagt Maack.

Die alten Tore standen schon zehn Jahre lang auf der Wiese Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Von Ann Kathrin Wucherpfennig