Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg B 217: Fahrbahn droht abzusacken
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg B 217: Fahrbahn droht abzusacken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.10.2015
Von Ingo Rodriguez
Etwa zehn Tage nur einspurig: In Ronnenberg wird die Bundesstraße 217 innerorts in Richtung Hameln auf einer Strecke von rund 50 Metern nur einspurig befahrbar sein. Die Rechtsabbiegerspur wird bis zum Standort des Kanalschadens an der Kreuzung Ihmer Tor (hinten im Bild) für die Bauarbeiten abgesperrt. Quelle: Ingo Rodriguez
Ronnenberg

Dass die Situation Eile erfordert, geht aus einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung hervor. "Diese Maßnahme duldet keinen Aufschub, da anzunehmen ist, dass Erdreich unter der Straße bereits ausgespült wurde", heißt es in einer Meldung auf der Startseite des kommunalen Internetportals. Sogar von einem "kurzfristigen Notfalleinsatz" ist die Rede. Auch auf Nachfrage räumt die Stadt noch einmal die Dringlichkeit der Bauarbeiten ein. Ein Verwaltungsmitarbeiter verweist auf ein bereits mit Asphalt aufgefülltes Loch in der Fahrbahn - direkt zwischen einem Gossenablauf und einem Kontrollschacht im Kreuzungsbereich von B 217 und Ihmer Tor. Es gehe darum zu verhindern, dass sich dieses Loch vergrößere.

Grund für die Unebenheiten und Löcher in der Straße ist der beschädigte Anschluss eines Straßenablaufs an den Regenwasserkanal. Damit das abfließende Wasser nicht weiterhin unkontrolliert die Fahrbahn unterspült und im Erdreich versickert, lässt die Stadt von einer Firma aus Langenhagen die Zuläufe und Leitungen wieder instand setzen - ab Mittwoch, 30. September. Weil dafür rund um die betroffene Schadenstelle eine etwa zwölf Quadratmeter große Baugrube ausgehoben werden muss, wird die B 217 innerorts in Richtung Hameln auf einer Strecke von rund 50 Metern halbseitig gesperrt.

Betroffen ist von dieser Sperrung die Spur für Rechtsabbieger. In der Zeit der Bauarbeiten können Autofahrer aus Hannover-Wettbergen kommend in Ronnenberg von der B 217 nicht auf die Straße Ihmer Tor abbiegen. Um in den Ronnenberger Stadtkern zu kommen, müssen sie am Ihmer Tor geradeaus fahren und über die neue Kreisstraße 231 in Richtung Gehrden und von dort über die Gehrdener Straße nach Ronnnenberg zurück fahren.

Für Linienbusse gilt das jedoch nicht. Der öffentliche Personennahverkehr soll schon etwa 100 Meter vor der Sperrung über die Straße Stadträr in den Ronnenberger Ortskern und weiter nach Gehrden umgeleitet werden. Weil die Regiobuslinie 500 die Haltestelle am Ihmer Tor in Fahrtrichtung Gehrden nicht bedienen kann, wird für Fahrgäste an der Straße Stadträr auf Höhe der Kreuzung Blumenstraße eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Damit Regiobusse die Strecke als Umleitung  können, werden an der Einmündung zum Stadträr die Blumenkübel entfernt und an der schmalen Fahrbahn ein einseitiges Halteverbot eingerichtet.

Die Stadt betont aber: Diese Umleitung gilt nur für Regiobusse, die Polizei werde die Regelung überwachen. Immerhin: Vor 8 und nach 15 Uhr soll die Sperrung bis unmittelbar zur Baugrube aufgehoben werden. Rechtsabbiegen wird aber dennoch nicht möglich sein. Die Stadt empfiehlt deshalb, den gesamten Bereich weiträumig zu umfahren - bis zum voraussichtlichen Abschluss der Bauarbeiten am 9. Oktober. Bis dahin sei mit erheblichen Verkehrsbehinderungen und Lärmbelästigungen zu rechnen. Notiz am Rande: Die B 217 ist zwar eine Bundesstraße, trotzdem muss die Stadt Ronnenberg für die Baukosten aufkommen - weil die beschädigten Kanäle Eigentum der Kommune sind.

Fragen zu den Bauarbeiten werden im Rathaus unter Telefon (0511) 4 60 03 10 beantwortet. 

Die Calenberger Diakoniestiftung fördert in diesem Jahr mit insgesamt 3300 Euro acht verschiedene diakonische Projekte im Kirchenkreis.

28.09.2015

Das Freibad der Stadt Ronnenberg kann technisch saniert und zugleich mit beheiztem Wasser attraktiver werden. So lautete die gute Nachricht, die Diplomingenieur Gerhard Willert vom Ingenieurbüro für Wassertechnik in Empelde am Mittwochabend den Lokalpolitikern in der Grundschule überbrachte.

19.09.2015

Der Arbeitskreis Willkommen der Kirchengemeinde Weetzen sammelt Herbst- und Winterkleidung sowie Hygieneartikel für Flüchtlinge in Hannover.

14.09.2015