Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Feuerwehr übt ortsübergreifend
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Feuerwehr übt ortsübergreifend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:57 08.11.2018
Gerd Baumert (rechts) instruiert die Trainingsteilnehmer. Quelle: privat
Anzeige
Empelde

14 Atemschutzgeräteträger aller sieben Ortsfeuerwehren aus dem Stadtgebiet Ronnenberg haben sich im Feuerwehrhaus Empelde zu einem zentralen Atemschutztraining getroffen. Unter der Leitung von Ausbilder Gerd Baumert mussten die Teilnehmer dabei mehrere Stationen durchlaufen. Am Ende äußerten alle Beteiligten ihre Zufriedenheit mit der Veranstaltung.

Den Atemschutzgeräteträgern um den ebenfalls teilnehmenden stellvertretenden Stadtbrandmeister Hartmut Wissel stellte sich zunächst ein buchstäblich undurchsichtige Aufgabe: In einem verrauchten Raum mussten sie verletzte Personen finden und gegebenenfalls auch retten. Im Anschluss lernten die Brandbekämpfer verschiedene Techniken zum Öffnen von Türen kennen und wurden über Risiken beim Betreten von Räumen mit unbekannter Lage informiert.

Anzeige

Zuletzt ging es um einen Atemschutznotfall. Speziell sollte ein verunglückter Feuerwehrkamerad von einem Sicherungstrupp gerettet werden. Da dies so schnell wie möglich passieren muss, wurden einfache Rettungsmittel einer „Crashrettung“ vermittelt. Am ende waren die 14 Trainingsteilnehmer sichtlich geschafft aber zufrieden mit dem gewonnen Wissen.

Ausbilder Baumert freute sich indes über viel positives Feedback. Diese ortsübergreifende Ausbildung innerhalb der Stadtfeuerwehr soll in Zukunft weiter ausgebaut werden.

Von Uwe Kranz

Anzeige