Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Gemeinden feiern zusammen das Erntedankfest
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Gemeinden feiern zusammen das Erntedankfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 26.09.2018
Freuen sich über die Erntegaben (von links): Wieslawa Schröder, Christina Brysch, Stefan Rothland und Christa Kuck-Meens freuen sich mit Pastorin Christiane Elster und Kaplan René Höfer. Quelle: Heidi Rabenhorst
Empelde

„Die Kirche war fast bis auf den letzten Platz voll besetzt“, stellte Pastorin Christiane Elster nach dem ökumenischen Auftakt-Gottesdienst erfreut fest. Sie hatte für das anschließende Erntefest mit Kaplan René Höfer von der katholischen St.-Maximilian-Kolbe-Kirchengemeinde in Hannover-Mühlenberg sowie mit einem zehnköpfigen Helferteam ein kleines Begleitprogramm auf die Beine gestellt – mit leckerer Kürbissuppe, heißen Würstchen und selbstgemachten Salaten, Kaffee und Kuchen, Honig-, Marmeladen- und Bilderverkauf.

Hannelore Posim ist wieder mit ihren selbstgemalten Bildern dabei. Quelle: Heidi Rabenhorst

„Dieses gemeinsame Erntedankfest ist besonders für die Gastfreundschaft wichtig“, betonte Elster. Seit der Schließung der katholischen Kirche Heilige Familie in Empelde vor drei Jahren feiern die Katholiken in der evangelischen Johanneskirche ihre Gottesdienste.

Debora (13) verkauft selbstgekochte Marmeladen für den guten Zweck. Der Erlös fließt in Projekte im Familienzentrum. Quelle: Heidi Rabenhorst

Die Kollekte des Gottesdienstes fließt in den gemeinsamen Kita-Neubau in Ronnenberg. Wofür der Erlös aus den Speisen und Getränken verwendet werde, sei noch nicht entschieden. „Wahrscheinlich je zur Hälfte für den neuen Kindergarten und für die sogenannte Akutkasse für soziale, karitative Zwecke in unserer katholischen Pfarrgemeinde“, verriet Christa Kuck-Meens vom Vorort-Team. Vor allem sei sie immer wieder erfreut über die Gastfreundschaft. „Wir sind hier wirklich sehr herzlich aufgenommen worden in der der evangelisch-lutherischen Johannesgemeinde“, sagte die katholische Christin. Es sei durchaus nicht selbstverständlich, dass Katholiken ihre Heilige Messe in einem evangelischen Gottesdienst feiern können. Das sei gelebte Ökumene.

Selbstgekochte Marmelade für den guten Zweck gab es bei der 13-jährigen Debora. „Der Erlös wird für Projekte im Familienzentrum verwendet“, verriet die Empelderin. Hobbyimker Joe Altvater aus Weetzen hatte verschiedene Honigsorten im Angebot. „Ich habe 14 Bienenvölker zu Hause“, berichtete er. Gleich fündig bei ihm wurde Jochen Meens. „Mir schmeckt nicht nur der Honig, ich interessiere mich auch für das Thema Bienen. Erst kürzlich war ich auf einem Bienenseminar in Bremen“, erzählte er. Mit ihren selbstgemalten Bildern war auch in diesem Jahr wieder Hannelore Posim dabei. „Mir gefällt hier vor allem die familiäre Atmosphäre“, sagte die Hobbymalerin.

Von Heidi Rabenhorst

Mit fast 60000 Euro haben zahlreiche Förderer den Handballsport in Empelde unterstützt. Der Vorsitzende des Fördervereins Rüdiger Waldeck bedankte sich bei einer kleinen Feierstunde.

23.09.2018

Die Stadtverwaltung hat den Personalbedarf neu berechnet. Die entstandene Grünflächenkonzeption weist rund 230.000 Euro zusätzliche Personalkosten aus. Zwei Ortsräte stimmten bereits zu.

24.09.2018

Zum Weltkindertag haben 51 Jungen und Mädchen kleine Präsente erhalten. Bälle und Spiele gab es als Belohnung für selbst gemalte Bilder.

21.09.2018