Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Ferienaktion: 17 Kinder campen mit ihren Vätern im Wald
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Ferienaktion: 17 Kinder campen mit ihren Vätern im Wald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 29.07.2019
So viele waren es noch nie: In diesem Jahr sind 17 Väter mit ihren Sprösslingen beim Vater-Kind-Camping dabei. Quelle: Finn Bachmann
Ihme-Roloven

 Boot fahren, Fußball spielen und Brot backen – beim Vater-Kind-Camping stand am vergangenen Wochenende der Spaß an erster Stelle. Bereits zum fünften Mal bot der Familienverein Groß und Klein der Johannesgemeinde Empelde die Aktion an. „Wir wollen Vätern die Möglichkeit geben, Zeit mit ihren Kindern zu verbringen“, sagte Fabian Hüper, der das Wochenende organisiert hatte. Gemeinsame Zeit mit Vater und Kind komme im Alltag nämlich häufig zu kurz. Dass der Zuspruch über die Jahre stetig gewachsen ist, freue ihn sehr. „Wir haben dieses Mal die meisten Anmeldungen überhaupt. 17 Väter und 17 Kinder sind dabei“, berichtete er.

Das Engagement der Organisatoren war groß: So stand neben der traditionellen Nachtwanderung auch das Backen eines eigenen Brotes im selbstgebauten Steinofen auf dem Programm. Für Fabian Hüper war dennoch wichtig, dass der Verein nur das Rahmenprogramm liefert. „Wir wollen ja den Vätern die Möglichkeit geben, die Zeit mit ihren Kindern zu nutzen. Wir bieten keine Rundumbetreuung“, betonte er.

Steinofen wird jedes Jahr überarbeitet

Alexander Lippold stellt nicht nur jedes Jahr sein großflächiges Waldgrundstück zur Verfügung. Er hilft auch stets tatkräftig mit, ein attraktives Programm aufzustellen. Aus seiner anfänglichen Sorge, von den Campern könne Müll liegen bleiben, macht er kein Geheimnis. Dass diese Sorge seit Beginn des Projektes vor sechs Jahren unberechtigt ist, freut ihn umso mehr. „Am Sonntag räumen alle zusammen auf, das funktioniert super“, sagte er. Inzwischen ist er begeistert von seinen Gästen. „Man lernt oft nette Menschen kennen, die auch ihre eigenen Ideen mitbringen.“ So werde der Steinofen jedes Jahr von engagierten Teilnehmern überarbeitet. Obwohl kaum jemand alle anderen kenne, sei schon nach wenigen Stunden eine Gemeinschaft gewachsen. „Es ist alles ungezwungen, jeder bringt sich ein“, erklärte Lippold.

Nicht nur Hobbycamper fühlten sich hingezogen zum Vater-Kind-Camping. „Normalerweise gehe ich überhaupt nicht zelten“, berichtete Florian Lührs, der gemeinsam mit seiner Tochter Paula sein Zelt aufgeschlagen hatte. Von ihr stamme auch der Wunsch, an der Aktion teilzunehmen. „Es sind alles Gleichgesinnte hier, das ist echt super“, sagte Lührs.

Kinder klettern auf die Insel

Ein besonderer Höhepunkt ist für die Kinder stets der auf dem Gelände befindliche See. Dieser kann nicht nur mit einem kleinen Boot befahren werden. Inmitten des Wassers findet sich auch eine Insel, die man über einen umgeknickten Baumstamm erreichen kann. „Ich bin schon zur Insel geklettert“, erzählte der fünfjährige Hannes. Am meisten freute er sich aber auf einen anderen Programmpunkt. „Ich möchte unbedingt mein eigenes Brot backen“, sagte er.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Das sind die Ferienpassangebote in Ronnenberg

Von Finn Bachmann

Beim Sommerfest des Nabu-Ortsverbandes laden Speisen, Getränke und Musik zum Tanzen und Feiern ein. Der Abend sollte ein Dankeschön für die ehrenamtliche Arbeit der vielen Mitglieder und Helfer sein.

28.07.2019

Viele Ronnenberger Einwohner haben sich am Wochenende bei der Polizei über wiederkehrende Lärmbelästigungen beschwert. Es gab viele unrichtige Vermutungen über deren Ursache.

28.07.2019

Chillen, chatten, chargen: An der Bushaltestelle Lange Reihe in Ronnenberg kann man jetzt an einer Sitzbank seinen Handyakku aufladen – Solarenergie macht es möglich.

27.07.2019