Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Jugend musiziert: Zwei erste Plätze
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Jugend musiziert: Zwei erste Plätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 27.01.2019
Die beiden erfolgreichen Empelder Ensembles mit ihren Lehrern. Quelle: Privat
Empelde/Laatzen

Mit zwei ersten Preisen sind die Mitglieder des Mandolinen- und Gitarrenorchesters Empelde vom Regionalwettbewerb Jugend musiziert aus Laatzen zurückgekehrt. Zwei Ensembles gewannen in ihrer Altersklasse und qualifizierten sich damit für den Landeswettbewerb, der Ende März in Hannover stattfindet.

In der Altersgruppe der Elf- bis Zwölfjährigen ging das Mandolinen-Duo mit Tim Sindelar und Laeticia Raubinger an den Start. Ein halbes Jahr lang hatten sie sich mit ihrer Lehrerin Laura Engelmann auf den Wettbewerb vorbereitet. Sie präsentierten konzentriert ihr Programm und wurden im anschließenden Jurygespräch vor allem für das aufmerksame Zusammenspiel gelobt. Belohnt wurden sie mit einem 1. Preis mit 23 Punkten und der Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

Nick Bahrami, Katharina Podtsepkine (Mandoline), Jonna Pieck (Mandola) und Eda Karaca (Gitarre) mussten ihr Können in der Altersgruppe der 13- und 14- Jährigen unter Beweis stellen. Auch ihnen gelang ein schöner Vortrag, die Jury lobte die klare Kommunikation unter den Spielern sowie die große Musikalität. Lohn für den starken Auftritt und die gute Vorbereitung mit ihren Lehrern Cornelia und Friedrich Engelmann war ein 1. Preis mit 24 Punkten und der Qualifikation für den Landeswettbewerb.

Von Björn Franz

Rund 130 Besucher kommen zum Treffer der Gegner einer Renaturierung der Kalihalde. Für den Realverband vermeidet der Vorsitzende Hermann Haller eine klare Positionierung.

27.01.2019

Die Opfer des Feuers der Nacht zu Freitag haben zum Teil alles verloren. Bei der Erstversorgung kommen Helfern und Opfern kurze Wege zu Gute. Bürgermeisterin: „Das war wirklich klasse.“

25.01.2019

Ausgebüxter Vierbeiner verirrt sich auf eine Auffahrt bei Weetzen. Dem Eigentümer gelingt es, das Tier einzufangen, ehe sich ein Unfall ereignen kann. Autofahrer reagieren umsichtig.

25.01.2019