Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Region sieht Ronnenberger Verschuldung kritisch
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Region sieht Ronnenberger Verschuldung kritisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 23.04.2018
Symbolbild Quelle: 79241353
Anzeige
Ronnenberg

 Die Region Hannover hat rund fünf Wochen nach Beschlussfassung durch den Stadtrat die Haushaltssatzung der Stadt Ronnenberg für 2018 ohne Einschränkungen genehmigt. Der Ergebnishaushalt 2018 ist insgesamt bei einem Gesamtüberschuss von 19.600 Euro ausgeglichen. Das resultiert aus einem Defizit im ordentlichen Bereich von 239.100 Euro und einem positiven Ergebnis im außerordentlichen Bereich von 258.700 Euro. Die  Planung für die Haushaltsjahre 2019 und 2021 sehen ebenfalls ein ausgeglichenes Ergebnis vor.

 Kritisch werden von der Kommunalaufsicht die im Haushaltsjahr 2017 vorgesehenen weiteren Kreditaufnahmen für Investitionen in Höhe von 7,27 Millionen Euro sowie die veranschlagten Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 4,11 Millionen Euro gesehen, da damit die bestehende hohe Gesamtverschuldung der Stadt weiter ansteigt. Diese wurden jedoch genehmigt, damit die Stadt die notwendigen Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen in die Infrastruktur und städtisches Vermögen schwerpunktmäßig der Pflichtaufgabenbereiche Abwasser, Brandschutz und Bildung sowie Kinderbetreuung in 2018 und 2019 sicherstellen kann. 

Anzeige

 Die Kommunalaufsicht erwartet dennoch von der Stadt Ronnenberg eine konstruktive Auseinandersetzung mit den geplanten Investitionen im Hinblick auf Notwendigkeit und zeitliche Unabdingbarkeit. „Die Abhängigkeit von kreditfinanzierten Investitionen bei steigender Verschuldung innerhalb des Finanzplanungszeitraumes wird für die Stadt Ronnenberg künftig eine wohlüberlegte Fortsetzung ihrer Investitionstätigkeit erforderlich machen, um die Verschuldung nicht noch weiter anwachsen zu lassen“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Von Uwe Kranz

Anzeige