Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Heimatmuseum zeigt Historische Grammophone
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Heimatmuseum zeigt Historische Grammophone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 20.05.2019
Historiker Christian-Alexander Wäldner (von links) eröffnet mit den Vorstandsmitgliedern des Museumsvereins Matthias Biester, Monika von der Heide, Lothar von der Heide und Wilfried Stümpel die Sonderausstellung. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig
Anzeige
Ronnenberg

Im Heimatmuseum Ronnenberg wurde am Sonntag, dem Internationalen Museumstag, die Sonderausstellung „Alte Grammophone und Schellackplatten“ eröffnet. Die Schellackplatte ist der Vorläufer der noch heute hergestellten Vinylschallplatte. Passend zum Thema lief während der Eröffnung im Hintergrund das altertümlich anmutende Stück „April in Paris“ von Doris Day. „Immer wenn, die Ausstellung geöffnet ist, wird Musik erklingen“, betonte Lothar von der Heide, Vorsitzender des Museumsvereins.

Aussteller besitzt 30 Abspielgeräte und 8000 Schellackplatten

Die Ausstellung wurde gemeinsam mit dem promovierten Historiker Christian-Alexander Wäldner organisiert. „Der Verein hatte schon einzelne Grammophone, doch die hätten für eine Ausstellung nicht gereicht“, sagte von der Heide. Doch mit der Sammlung von Wäldner war es kein Problem, den unteren Raum des Heimatmuseums zu gestalten. „Ich besitze 30 Abspielgeräte und bis zu 8000 Schellackplatten“, erklärte der Weetzer. Allerdings sind einige Grammophone so hoch wie Schränke, daher sind in Ronnenberg nur kleinere Exponate zu bewundern.

Anzeige
Christian-Alexander Wäldner (links) zeigt seine Sammlerstücke im Heimatmuseum Ronnenberg. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Während einer kurzen Führung erzählte Wäldner von seiner Sammelleidenschaft. Mit 15 Jahren habe er die ersten Platten und Grammophone gekauft. In Berlin habe er dann bis zu 200 Platten am Tag gekauft. Doch inzwischen sind ihm explizite Stücke wichtiger. Aus diesem Grund besitzt er auch eine Schellackplatte, die rund 3000 Euro wert ist. „Doch diese habe ich nicht gekauft, sondern getauscht“, merkte der 48-Jährige an.

Die Sonderausstellung ist für drei Monate zu sehen. Das Heimatmuseum, Über den Beeken 13, in Ronnenberg öffnet jeden Sonntag von 15 bis 17 Uhr die Türen. Allerdings seien auch weitere Öffnungszeiten nach Vereinbarungen möglich, sagt der Vorsitzende.

Von Ann Kathrin Wucherpfennig