Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Diese Radwege und Straßen baut die Region im Stadtgebiet aus
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Diese Radwege und Straßen baut die Region im Stadtgebiet aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 23.07.2019
Die Region will in den nächsten zwei Jahren rund um die Kreuzung an der Kückenmühle die Strecken für Radfahrer optimieren. Quelle: Ingo Rodriguez
Ronnenberg

Gute Nachrichten für Fahrradfahrer: Die Region Hannover will in den nächsten zwei Jahren auch im Ronnenberger Stadtgebiet den Ausbau des Radwegenetzes fortsetzen. Das geht aus einer Drucksache hervor, in der die Prioritätenliste für Baumaßnahmen an Kreisstraßen bis zum Jahr 2023 erläutert wird. Vor allem in und um Ihme-Roloven will die Region die Bedingungen für Radfahrer verbessern: Demnach ist für 2020 und 2021 eine Sanierung der Ortsdurchfahrt in Ihme-Roloven geplant. Laut Region soll anschließend auf dem neuen Straßenbelag auch ein Schutzstreifen für Radfahrer markiert werden. Entlang der K 226 soll von Ihme-Roloven nach Hiddestorf sogar ein ganz neuer Radweg gebaut werden. Rund 900.000 Euro will die Region in das Projekt investieren. Etwa 450.000 Euro sind als Fördermittel eingeplant.

Zwischen Ihme-Roloven und Hiddestorf soll sogar ein neuer Radweg gebaut werden. Quelle: Ingo Rodriguez

Viele Ortsdurchfahrten werden für Radfahrer optimiert

Die Region hat für die Optimierung des Radverkehrs Zusagen für Fördergeld aus zwei verschiedenen Programmen erhalten. Mit Unterstützung dieser Finanzspritzen sollen noch bis Mitte des Jahres 2020 auf insgesamt 63 Ortsdurchfahrten die Führungsformen des Radverkehrs überprüft und verändert werden. Auf beschädigten Fahrbahnoberflächen werden neue Fahrbahndecken eingebaut und teilweise Schutzstreifen markiert. Für die Verbesserung des Radwegenetzes in und rund um Ihme-Roloven sieht die Region eine besondere Notwendigkeit: Auf den Ortsdurchfahrten Ihme-Roloven und Hiddestorf sowie an der freien Verbindungsstrecke seien Radwege dringend notwendig, heißt es in der Drucksache. „Nach der Fahrbahnsanierung können auf beiden Ortsdurchfahrten Schutzstreifen markiert werden und auf der freien Strecke ist ein von der Fahrbahn abgesetzter Radweg die geeignete Maßnahme zur Erhöhung der Verkehrssicherheit“, teilt die Region mit.

Nach der Sanierung der Ortsdurchfahrt Ihme-Roloven soll dort auf der Fahrbahn ein Schutzstreifen für Radfahrer eingerichtet werden. Quelle: Ingo Rodriguez

Kritik vom Steuerzahlerbund

Damit setzt die Region Hannover den Radwegausbau im Stadtgebiet fort. Bereits in diesem Jahr sollen entlang der Kreisstraßen 221 und 226 die Bauarbeiten für einen neuen Radweg von Ronnenberg bis nach Devese beginnen – und laut Region auch abgeschlossen werden. Das Projekt hatte bundesweit Schlagzeilen gemacht und war vom Steuerzahlerbund kritisiert worden, weil es zwischen Ihme-Roloven und Devese bereits einen sogenannte Freizeitradweg durch die Natur gibt. Die Argumentation der Region, der neue Radweg sei nötig, da auf dem bestehenden Weg kein Winterdienst zu garantieren und die soziale Kontrolle unzureichend seien, hatte für viel Aufregung gesorgt. Insgesamt sollen 800.000 Euro in den neuen Radweg investiert werden. Im Verlauf der Arbeiten soll auch die Kreuzung der Deveser Straße mit der Wettberger Straße umgestaltet werden. In einem ersten Schritt ist bereits die Ihme-Brücke der Kreisstraße verbreitert worden.

Auch die Fahrbahn soll zwischen Ronnenberg und Devese saniert werden. Quelle: Ingo Rodriguez

Auch Autofahrer profitieren

Profitieren sollen von den geplanten Investitionen der Region aber auch Autofahrer. Aufgeführt ist in der Dringlichkeitsliste für Baumaßnahmen auch die Sanierung der Kreisstraße 221 zwischen Ronnenberg und Devese. Diese Fahrbahnerneuerung ist für 2021 mit Kosten in Höhe von rund 190.000 Euro Arbeiten eingeplant. Schon 2020 soll für rund 250.000 Euro die Fahrbahn der K 226 zwischen Ronnenberg und Ihme-Roloven saniert werden. Im nächsten Jahr wird laut Prioritätenliste außerdem die Fahrbahndecke der K 233 zwischen Ronnenberg und der Bundesstraße 65 sowie zwischen Benthe und der B 65 erneuert – für insgesamt rund 350.000 Euro.

Auch die Kreisstraße zwischen Ronnenberg und Benthe befindet sich auf der Liste der geplanten Fahrbahnsanierungen. Quelle: Ingo Rodriguez
In Ihme-Roloven und auf den Straßen rund um die Ronnenberger Ortschaft will die Region auf den markierten Strecken mit verschiedenen Baumaßnahmen die Bedingungen für Radfahrer und Autofahrer optimieren. Quelle: Screenshot: Google Maps

Von Ingo Rodriguez

Der Gastraum hat sich kaum verändert, die Kunden schon: Die Bergmannschänke in Empelde gibt es inzwischen seit 90 Jahren. Wo einst Bergleute ihr Bier tranken, soll im September groß gefeiert werden. Gastwirt Johannes Selcho plant ein großes Fest.

23.07.2019

Wer für das Big-Band-Konzert auf dem Weetzener Dorffest eine Eintrittskarte gekauft hat, bekommt sein Geld zurück. Volle Kassen ermöglichen es den Veranstaltern, den Konzerthöhepunkt jetzt gratis anzubieten.

23.07.2019

Für 75 Kinder und Jugendliche beginnt am 3. August das diesjährige Zeltlager der Stadtjugendfeuerwehr Ronnenberg. Das einwöchige Camp steht unter dem Motto „Expedition in den Urwald“.

23.07.2019