Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Sören Thies erinnert an Künstler der Weimarer Zeit
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Sören Thies erinnert an Künstler der Weimarer Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 27.08.2019
Sören Thies mischt sich mit seinem Akkordeon während des Auftritts auch mal unters Publikum. Quelle: Foto: Heidi Rabenhorst
Weetzen

Zu einem schwungvollen Konzert mit dem Sänger und Akkordeonisten Sören Thies lädt der Denkmalpflegeverein Weetzen am Sonnabend, 31. August, in die Alte Kapelle in Weetzen ein. Der aus Hamburg stammende Künstler, der das Publikum dort vor zwei Jahrenmit französischen Chansons und Musettes begeistert hat, will diesmal die unvergleichlich bunte Musikwelt der Zwanziger- und frühen Dreißigerjahre in Deutschland wieder lebendig machen.

Im Frühjahr 1933 wurde eine ganze Generation jüdischer deutscher Musiker, Schauspieler, Kabarettisten, Filmemacher, Schriftsteller und Komponisten über Nacht arbeitslos. „Viele, die vorher zu den bedeutendsten und beliebtesten Künstlern ihres Faches gehörten, verloren zuerst ihren guten Ruf, dann ihre Heimat, ihr Publikum und schließlich oftmals ihr Leben", erklärt Thies.

Comedian Harmonists treffen auf Friedrich Hollaender

Sören Thies mischt sich mit seinem Akkordeon während des Auftritts auch mal unters Publikum. Quelle: privat

Er möchte an die bekannten und auch an die weniger bekannten jüdischen Künstler der Weimarer Zeit erinnern, deren Namen seiner Meinung nach heute zu Unrecht oft völlig vergessen sind. Lieder der Comedian Harmonists treffen auf Tonfilmschlager von Friedrich Hollaender oder Werner Richard Heymann. Kabarettsongs von Curt Bry und Willy Rosen erklingen neben Texten von Mascha Kaléko oder Theodor Kramer. Songs wie „Liebling, mein Herz lässt dich grüßen“ und „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

Thies, der temperamentvoll und leidenschaftlich und gar nicht hanseatisch kühl singt und spielt, wird über die Hintergründe zu Musik und Künstlern unterhaltsam erzählen.

Der Künstler, der jetzt in Limburg an der Lahn zu Hause ist, wurde 1969 in Hamburg geboren. Er studierte Musikwissenschaft, Völkerkunde und Geographie und machte Mitte der Neunzigerjahre die Musik zu seinem Hauptberuf. Seitdem hat er sich vor allem als Interpret jiddischer und französischer Musik einen Namen gemacht. Außerdem vertonte er verschiedene deutsch-jüdische Dichter und schrieb zahlreiche Stücke für das Akkordeon, auf dem er sich in seinen Konzerten virtuos begleitet.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr in der Alten Kapelle, Eulenflucht 1, in Weetzen. Einlass ist ab 18 Uhr. „Ein großartiger Musiker, die tolle Atmosphäre und superbe Akustik in der Alten Kapelle garantieren einen unvergesslichen Abend“, verspricht Veranstalter Nikolaus Derben. Der Eintritt ist kostenlos. Imbiss und Getränke können erworben werden. Es wird um Spenden gebeten.

Weiterlesen

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Uwe Kranz

Sie kommen mit dem Fahrrad und bringen bestes Kinovergnügen im Grünen: Das Team von Cinema del Sol hat sich für eine Vorführung im Café Waldwinkel in Benthe angekündigt.

27.08.2019

Seit 60 Jahren verheiratet: Manfred und Ellen Paulmann haben in Empelde ihre diamantene Hochzeit gefeiert.

27.08.2019

Am zwei Tagen wird der Saal zu einem Ausstellungsort für allerlei Künstlerisches. Das Sortiment Ausstellung scheune.kunst.voll reicht von Textilarbeiten, Taschen, Keramik, Holz und Schmuck bis zu selbst gemachten Pralinen und Konfitüren.

26.08.2019