Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Stadt macht Tempo bei barrierefreien Bushaltestellen in Ronnenberg
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Stadt macht Tempo bei barrierefreien Bushaltestellen in Ronnenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 27.07.2019
Die Bushaltestellen an der Hauptstraße in Weetzen gehören zu denjenigen, die die Stadt in Eigenregie umbauen möchte. Quelle: Uwe Kranz
Empelde/Weetzen

Die Stadt Ronnenberg will den barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen beschleunigt vorantreiben. Dazu hat die Verwaltung jetzt Mittel aus einem Programm der Region Hannover beantragt. Ziel ist es, im kommenden Jahr vier Haltestellen in Empelde und Weetzen in Eigenregie umzugestalten.

Im gesamten Umland von Hannover ist die Region derzeit damit beschäftigt, die Bushaltestellen barrierefrei zu gestalten. Dem Tempo dieses Programms stehen allerdings die Planungskapazitäten der Behörde entgegen. Deshalb hat die Nahverkehrsgesellschaft der Region weitere Mittel zur Verfügung gestellt, falls Kommunen parallel in Eigenregie weitere Umbauten planen wollen.

Zehler sieht doppelten Vorteil für die Stadt

Diese Option wollen die Ronnenberger jetzt nutzen, wie Fachbereichsleiter Wolfgang Zehler angekündigt hat. „Wir haben das erste Mal von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht“, erklärt er. Die Chance dazu bietet sich, da der Fachbereich Tiefbau zuletzt „personelle Unterstützung erhalten“ habe. Geplant ist, insgesamt vier Bushaltestellen in Eigenregie umzubauen. Jeweils zwei Stationen an der Hauptstraße in Weetzen und an der Nenndorfer Straße in Empelde haben die Tiefbauer dabei im Visier.

Die Anträge an die Nahverkehrsgesellschaft auf Übernahme der Kosten sind gestellt. Die Finanzierung soll im Haushalt der Stadt für 2020 mit der entsprechenden Gegenfinanzierung berücksichtigt werden. Im selben Jahr soll auch der ausbau der Haltestellen erfolgen. „Die Vorteile für uns sind“, erklärt Zehler, „dass wir uns einerseits finanziell gut stellen und andererseits den barrierefreien Ausbau im Stadtgebiet beschleunigen können.“

Weitere Themen aus Ronnenberg

– Ausschuss beschließt barrierefreie Haltestellen

– Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Uwe Kranz

Bis zum Jahresende könnte der umstrittene Alltagsradweg zwischen Ronnenberg und Devese fertiggestellt sein. Die Arbeiten beginnen am Montag, 29. Juli, in Devese. Bis Dezember werden zwei Kreisstraßen in verschiedenen Abschnitten immer wieder halbseitig gesperrt.

26.07.2019

Im Tierheim in Krähenwinkel werden die beiden Hunde, die am Dienstag in Empelde ausgesetzt worden sind, medizinisch versorgt. Beobachtungen deuten auf wenig Bewegung in der Vergangenheit hin. Die Neuvermittlung der Tiere benötigt allerdings noch etwas Vorlauf.

26.07.2019

Eine Umspannstation vor der KGS erscheint in neuem Glanz: Im Auftrag der Avacon haben Graffiti-Künstler unter anderem ein Portrait von Marie Curie gesprüht.

26.07.2019