Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Ronnenberg aus ganz neuen Perspektiven
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Ronnenberg aus ganz neuen Perspektiven
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 14.05.2017
Die Schüler haben die Bilder Ausstellung mit ihren Handys gemacht. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Empelde

„Die Schüler haben Dinge, die wir kennen, anders fotografiert und damit ganz neue Perspektiven eröffnet“, sagte Schulleiter Frank Hellberg. Zwei Tage lang sollten die Mädchen und Jungen während des Projektes so ziemlich alles in Ronnenberg fotografieren, was ihnen bei langen Spaziergängen vor das Mobiltelefon kam. „Und man hat richtig gemerkt, wie die Schüler nach und nach immer selbstbewusster wurden“, sagte Rolf Hüper, Vorsitzender von „Willkommen in Ronnenberg“ (WIR) – am Projekt nahm WIR genauso teil wie Ideengeber und Leiter Uwe Stelter.

„Unsere größte Herausforderung war es, die Bilder herunterzuladen und auszuwählen“, sagt Stelter und berichtet von einer Qual der Wahl. „Manche Schüler hatten bis zu 400 Bilder auf ihrem Telefon.“ Aber für ihn war auch die Gruppe an sich eine Herausforderung. Rund ein Dutzend Schüler unterschiedlicher Herkunft im Alter von 13 bis 17 Jahre – „das war nicht einfach, diesen Schwarm zusammenzuhalten“.

Anzeige

In der Schule hängen nun 16 Bilderrahmen, die jeweils mehrere Fotos beinhalten. Die S-Bahn war dabei ein genauso beliebtes Motiv wie die Natur und der Schulalltag. Manche Schüler haben aber auch Bilder ausgewählt, die sich mit ihrer Flucht und der Zwischenstation in Unterkünften beschäftigen – ehe sie nun im geregelten Schulalltag angekommen sind.

Nach dem Projekt „Click & Walk“ könnte es bald heißen: „Learn & Swim“. „Wir wünschen uns jetzt, dass die Schüler in Kürze den Freischwimmer machen“, sagt Hüper – und stellt zugleich eine Belohnung in Aussicht. „Wer das schafft, bekommt eine Freikarte für den ganzen Sommer im Freibad Empelde.“

Von Stephan Hartung

Uwe Kranz 14.05.2017
Uwe Kranz 13.05.2017
Anzeige