Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Unterstürzung für die Sprachförderung
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Unterstürzung für die Sprachförderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 22.05.2017
Von Uwe Kranz
Matthias Battefeld (v.l.), Barbara Colberg, Jochen de Vries und Sabine Straube präsentieren eine Auswahl von Hilfsmitteln zur unterstützenden Kommunikation. Quelle: privat
Empelde

„Viele unserer Schüler haben Unterstützungsbedarf im Bereich der Kommunikation und Sprache“, erläutert Schulleiter Jochen de Vries. Die Schule setzt, laut Sabine Straube, der Vorsitzenden des Fördervereins, das Konzept der unterstützenden Kommunikation ein, bei der fehlende Lautsprache ergänzt oder ersetzt wird. "Denn auch wer nicht sprechen kann, hat viel zu sagen", sagt Straube. Das Bedürfnis nach Kommunikation und somit Selbstbestimmung sei ein humanistisches Recht bei der Teilhabe am öffentlichen Leben. Diese spezielle Förderung umfasst in der Selma-Lagerlöf-Schule die Bereiche der elektronischen und nicht-elektronischen Hilfsmittel sowie der sprachbegleitenden Gebärden, körpereigene Kommunikation (zum Besipiel Gesten und Mimik) und ein einheitliches System von Piktogrammen. Für betreffenden Bereich wird zur individuellen Förderung der Schüler ein Pool unterschiedlicher Geräte benötigt. 

Die Stiftung Hannoversche Volksbank hat dazu einen Hilferuf des Fördervereins erhalten und schnell reagiert: „Das Konzept und vor allem das Engagement der Menschen, die dahinter stehen hat uns restlos überzeugt“, betont Matthias Battefeld, Vorstandsvorsitzender der Stiftung. Bei der Auswahl der Geräte war Barbara Colberg maßgeblich beteiligt. „Unsere Möglichkeiten haben sich mit dieser Hilfe spürbar ausgeweitet, es ist eine Freude für uns alle“, sagt ergotherapeutische Fachkraft der Schule.

Ortsbegehung heißt nicht unbedingt, dass man zu Fuß unterwegs sein muss. In Ihme-Roloven waren die Teilnehmer aus Ortsrat, Verwaltung und anderen Interessierten mit dem Planwagen unterwegs. Haupthaltepunkt war die Kreuzung Wettberger/Deveser Straße, die im Zuge des Radwegebaus umgestaltet wird.

Uwe Kranz 21.05.2017

Die Fitnessgruppe im TuS Empelde hat allen Grund zur Freude: Seit 20 Jahren treffen sich die Frauen ab 20 Jahren jeden Montag mit der Übungsleiterin Christiane Weißenborn in der Sporthalle Barbarastraße in Empelde, um in einer abwechslungsreichen Stunde Ausdauer und Kraft zu trainieren.

21.05.2017

Große Feste kann man nicht früh genug planen. Deshalb haben in Weetzen schon jetzt in drei Gruppen die Vorbereitungen für das 750. Jubiläum des Ortsteils begonnen. Gefeiert wird dann 2019. Höhepunkt soll ein Fest am 6. April sein.

Uwe Kranz 20.05.2017