Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Ronnenbergs Jugendfeuerwehr geht baden
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Ronnenbergs Jugendfeuerwehr geht baden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:15 26.07.2017
Land unter: Ramona Busse und Sascha Hartmann vom Betreuerteam haben bei ihre "Paddeltour" gut lachen.  Quelle: Feuerwehr Ronnenberg
Anzeige
Ronnenberg

Leider hatten die Teilnehmer des Zeltlagers der Stadtjugendfeuerwehr am Parksee Lohne nicht so richtig Glück mit dem Wetter. „Wir haben uns aber die gute Laune nicht verderben lassen“, verrät Stadtjugendfeuerwehrwart Matthias Düsterwald. Ein Abbruch des Zeltlagers stand nicht zur Debatte. „Wir haben nur geringfügig das Programm geändert“, so Düsterwald. Den gestrigen Vormittag nutzten sie für einen Ausflug nach Laatzen ins dortige Schwimmbad. Währenddessen blieb er mit dem Technikteam vor Ort, um Wasser abzupumpen. 

Trotz Absage des traditionellen Besuchertages überraschte Bürgermeisterin Stephanie Harms die Zeltlagergemeinschaft mit ihrem Besuch und einem überdimensionalen Schokoladenkuchen in Herzform. „Mit der Übergabe einer Zeltlagertasse haben wir sie als echte Feuerwehrfrau ins Team aufgenommen“, berichtet Düsterwald.

Die Betreuer um die Jugendfeuerwehrchefs Düsterwald und Christopher Buchler hatten für das aktuelle Sommercamp das Motto „Der Berg ruft“ gewählt. Passend dazu nahmen sie am ersten Tag alle Teilnehmer symbolisch mit zwei Skiern in Empfang, um auf das neue Thema einzustimmen. Alle Betreuer bildeten eine Klatschgasse und hießen die Ankömmlinge im Zeltlager willkommen.Der Hausberg - ehemals als Hollywood-Hill bekannt, präsentierte sich in diesem Jahr in neuem Gewand und wurde von einem Gipfelkreuz sowie einer Seilbahn geschmückt. Im Bastelzelt wurden in mühevoller Arbeit zünftige Frühstücksbrettchen hergestellt, Armbänder geknüpft, Schlüsselanhänger aus Filz gefertigt sowie T-Shirts und Tassen bemalt.

Das Lagerleben ist bestens organisiert. Das Team von „Küchenchef“ Christian Haberstroh sorgt ab 8 Uhr morgens für frisch zubereitete Mahlzeiten. Beim Abwaschen hilft eine Spülmaschine.„Das Zeltlager ist beispielgebend für die Zusammenarbeit in der Feuerwehr. Die tolle Stimmung überträgt sich auch auf alle Teilnehmer“, sagt Düsterwald. Die Älteren kümmern sich um die jüngeren Kinder. „Heimweh kommt sehr selten vor.“

Den neuen Teilnehmerrekord mit 70 Kindern sehe er als Bestätigung der „unglaublich“ engagierten Arbeit im gesamten Betreuerteam. „Vielen Dank auch an die Kameraden der Einsatzabteilung für den Auf- und Abbau des Zeltlagers“, fügt er hinzu. Noch bis Sonnabend erleben die 70 Kinder und Jugendliche entspannte Ferientage – hoffentlich bei besserem Wetter. Im Internet auf myheimat.de/niedersachsen/ronnenberg/blaulicht können die Eltern jeden Abend nachschauen, wie es ihren Kindern im Zeltlager geht. Düsterwald schreibt die Tageserlebnisse auf und stellt jedes Mal aktuelle Bilder dazu.

Von Heidi Rabenhorst

Abgemeldete Autos als Dauerparker: Im Ronnenberger Stadtgebiet werden immer mehr Fahrzeuge ohne gültige Zulassung von ihren Besitzern widerrechtlich im öffentlichen Straßenraum abgestellt. Die Stadtverwaltung will jetzt resolut gegen die verbotene Schrottlagerung vorgehen und verschärft die Kontrollen.

Ingo Rodriguez 29.07.2017

Das Diakonielädchen Kids geht in die Offensive: Obwohl der Second-Hand-Laden mit dem kostengünstigen Verkauf gespendeter Kinderkleidung und Spielwaren vier Jahre nach der Eröffnung viele Stammkunden gewonnen hat, soll das Geschäft bekannter werden und mehr Umsatz machen. Denn: Die Förderzuschüsse laufen aus.

Ingo Rodriguez 28.07.2017

Nahtstelle zwischen Integration, Armutslinderung und sozialer Einbindung: Im Werkstattbereich des Diakonielädchens Kids kommen regelmäßig Einwanderinnen, alleinerziehende Mütter und einkommensschwächere Frauen zusammen, um dort kostenlos Kleidungsstücke zu flicken, neu anzufertigen und Kontakte aufzubauen.

Ingo Rodriguez 28.07.2017