Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Geländespiele gegen Pfunde
Aus der Region Region Hannover Seelze Geländespiele gegen Pfunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 26.12.2014
Was ist gut für die Ernährung, in welchen Produkten stecken zu viel Fett und Zucker? Die Gesundheitsreferentin Renate Wötzel kennt die Antworten und gibt sie an Kinder und Eltern weiter. Quelle: Treeske Hönemann
Seelze

Er ist elf Jahre alt und wiegt mehr als 70 Kilogramm. Sie bringt schon 112 Pfund auf die Waage und ist doch erst acht Jahre alt. Beide Kinder haben schwer zu tragen. Sich selbst und ihresgleichen nennen sie „fette Schweine“. Sozialpädagogin und Gesundheitsreferentin Renate Wötzel gilt als Hungergestell. Klar, die Mitarbeiterin im städtischen Jugendzentrum Letter ist groß und sehr schlank.

Wötzel und das Team Jugendmedizin und Sozialpädiatrie der Region bieten den Kurs „Fitte Kids - Powerkids 11“ an. Beginn ist im Januar mit einem Infoabend am Mittwoch, 7. Januar, ab 18 Uhr für Eltern und Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren. Es ist der elfte Kurs. Die Zahl macht deutlich: „Es gibt immer mehr übergewichtige Kinder. Sie bewegen sich zu wenig, sitzen zu lange vor dem Fernseher, hängen am Computer ab und Essen unkontrolliert, meist zu fett und zu süß“, weiß Wötzel. Sie will erreichen, dass sich die Kinder nicht ihrer selbst schämen müssen und den Sportunterricht meiden. Sie will etwas tun gegen das Alleinsein oder den Leistungsdruck, den ihre Klientel empfindet und bei dem Essen ein bisschen Trost verspricht.

Bewegung, Genießen und Spaß haben - das soll das Motto der Powerkids sein. Wötzel will die Kinder motivieren, wieder Freude an Bewegung und gesunder Ernährung zu finden. Zum Projekt gehören Querfeldeinläufe, Kanufahren, Geländespiele, ein Wochenende mit Eltern am Hohenstein im Süntel zum Klettern. Und viel Aufklärung. Ein Kilogramm entspricht vier Stück Butter. Wie viel Butter ist in einem Keks? Wie viele Stückchen Würfelzucker sind in einem Pudding? „Die Kinder allein schaffen es nicht“, weiß Wötzel. Deshalb bindet sie die Eltern ein. Es gibt Kinder, die haben schon drei Jahre den Kurs mitgemacht. Es gibt Erfolge. Wötzel kennt auch Kinder, da ist sie schon froh, wenn sie nicht zunehmen.

Ernährung umstellen ist einfach

Weg mit dem Weihnachtsspeck lautet das Motto im Jugendzentrum Letter. Ab dem 13. Januar wird an sechs Dienstagabenden ayurvedisch gekocht. Es werden Rezepte aus der indisch-srilankischen Küche ausprobiert. Mit den leckeren Speisen lässt sich die Ernährung einfach umstellen. Ayurveda bedeutet in der Sanskritsprache das Wissen vom Leben. Das Angebot richtet sich an Eltern und Jugendliche, die neue Gewürze entdecken wollen. Gekocht wird von 18 bis 19.30 Uhr. Erwachsene zahlen 3 Euro, Jugendliche einen Euro je Abend. Anmeldungen sind unter Telefon (0511) 404341 erforderlich.

Treeske Hönemann

Mehr zum Thema

Stark übergewichtige Jugendliche sind nach Einschätzung von Wissenschaftlern kaum für Therapieprogramme oder Beratungen zu motivieren.

22.11.2014

Die Deutschen werden immer dicker. Die Entwicklung ist bekannt. Doch Rostocker Forscherinnen haben weiter gerechnet – und eine düstere Prognose für die Zukunft ermittelt. Es droht eine negative Spitzenposition in Europa.

19.07.2014
Panorama Studie zu Übergewicht - Ist Deutschland zu dick?

Wer zu viel wiegt, erkrankt eher an Diabetes, Krebs und Herz-Kreislauf-Leiden. Eine neue Studie zeigt nun, dass die Zahl der übergewichtigen Menschen weltweit in den vergangenen Jahrzehnten drastisch gestiegen ist. Auch in Deutschland sehen die Forscher große Probleme.

29.05.2014

Die Tage sind gezählt, bis wieder Kinderlachen am Hirtenweg erklingt. Die Kindertagesstätte ist nach der Brandstiftung wiederaufgebaut. Es fehlt nur noch die Bauabnahme. Die Stadt plant ein Fest zur Neueröffnung im Januar.

26.12.2014

Zwei Jahre lang war die Brücke über die L390 gesperrt, was den Anwohnern der südlichen Stadtteile das Einkaufen in Seelze erheblich erschwert hat. Seit April ist die neue Brücke nun fertig und die Sperrung aufgehoben. Entgegen der Erwartung bleibt das Weihnachtsgeschäft der Seelzer Kaufleute davon unbeeinträchtigt.

Sandra Remmer 23.12.2014

Zu Weihnachten darf man sich einiges wünschen, ruhig auch mal etwas für die eigene Stadt. Zum Beispiel die Wiederbelebung des Alten Krugs oder weniger Schulden oder mehr Anerkennung für den Wert der Familie.

23.12.2014