Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Polizei Seelze wird nicht aufgestockt
Aus der Region Region Hannover Seelze Polizei Seelze wird nicht aufgestockt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 20.12.2018
Bürgermeister Detlef Schallhorn (von rechts) übergibt das Weihnachtspaket an Helge Böhnisch und Ralf Hantke. Quelle: Thomas Tschörner
Anzeige
Seelze

Trotz steigender Einwohnerzahlen wird die Polizei Seelze personell nicht aufgestockt. Grund sind zu niedrige Unfall- und Kriminalitätszahlen. Das hat Bürgermeister Detlef bei der Übergabe seines traditionellen Weihnachtspakets für die über die Feiertage diensthabenden Beamten erfahren.

Schallhorn hob die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Polizei hervor. Diese zeige sich unter anderem auch daran, dass bei der Mannschaft der Verwaltung beim Stadtpokal der Seelzer Vereine regelmäßig auch die Polizei dabei sei. Als er 2007 Bürgermeister wurde, habe die Stadt rund 31.500 Einwohner gehabt, nun seien es gut 35.000. Es sei damit zu rechnen, dass die Einwohnerzahl weiter nach oben klettere. „Was kann die Stadt tun, um der Polizei zu mehr Personal zu verhelfen“, fragte der Bürgermeister bei einer Besprechung der Führungskräfte im Polizeikommissariat Seelze. Es sei wichtig, rechtzeitig einen Fuß in die Tür zu bekommen. Wenn es mehr Einwohner gebe, sei auch mehr Personal erforderlich, sagte Schallhorn. Dies gelte auch für die Stadtverwaltung. Schallhorn betonte zugleich, dass die Seelzer sich sicher fühlten. „Die Menschen sagen mir immer wieder, dass die gefühlte Sicherheit in der Stadt sehr, sehr groß ist.“ Dies sei sicherlich auch ein Punkt, nach Seelze zu ziehen.

Anzeige

Eine personelle Aufstockung des Kommissariats sei schwierig, sagte Ralf Hantke, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes. „Die Berechnung basiert auf harten Fakten.“ Es zeichne sich aber jetzt schon ab, dass 2018 in Sachen Verkehrsunfällen annähernd so ruhig sein werde wie das Vorjahr, aber der Kriminalstatistik seien sogar rückläufige Zahlen zu erwarten. Auch in den vergangenen Jahren seien die Zahlen in Seelze eher unauffällig gewesen. „Wir haben schon ein kleines Paradies in Seelze“, räumte Schallhorn ein. Die Zahlen seien immer gut, bestätigte Hantke. Darüber sei auch die Polizei glücklich, könne aber deshalb eben auch kein zusätzliches Personal erwarten.

Bei der Führungskräftebesprechung lernte der Bürgermeister auch gleich Matthias Nagel als neuen stellvertretenden Leiter des Kriminal- und Ermittlungsdienstes (KED) kennen, der sich von Hannover in die Obentrautstadt beworben hatte. Ebenfalls seit 1. Dezember in Seelze sind auch die beiden neuen Dienstschichtleiter Marcus Lehmann und Hans-Jörg Sell.

Helge Böhnisch (von links), Ralf Hantke und Detlef Schallhorn nehmen den Inhalt des Pakets unter die Lupe. Quelle: Thomas Tschörner

Der Inhalt des Weihnachtspaketes ist für die Beamten bestimmt, die über die Feiertage im Dienst sind, sagte Hantke. Vorsichtshalber wurde es geöffnet, weil schon mal im Paket befindliches Obst schlecht geworden war. Schallhorn sagte, die Stadt werde künftig bei der Auswahl des Inhalts auf haltbarere Nahrungsmittel setzen.

Von Thomas Tschörner