Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Constantin Meyer ist gestorben
Aus der Region Region Hannover Seelze Constantin Meyer ist gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 29.01.2019
Constantin Meyer. Quelle: Archiv (P. Steffen)
Anzeige
Seelze

Constantin Meyer ist am Freitag im Alter von 76 Jahren gestorben. Der Apotheker war unter anderem im Verein Historische Maschinen Seelze aktiv und gehörte zu den Gründern des Fördervereins Konzertorgel Seelze, der sich neben dem Neubau einer Orgel in der katholischen Kirche für anspruchsvolle Konzerte gesorgt hat.

In Seelze ist Constantin Meyer vor allem als Apotheker bekannt. Der Pharmazierat übernahm 1973 von seinem Vater Carl Oscar Meyer die Kreuz-Apotheke, die 1910 von Max Meyer als Drogerie gegründet wurde. Meyer baute in den siebziger Jahren die Herstellung eigener Medikamente sowie die Laboranalysen weiter aus, die noch heute ein wichtiger Bereich des Unternehmens sind.

Anzeige

Dazu war Meyer ein bekennender Auto-Narr und ein Fan von Hanomag-Fahrzeugen – ein Faible, das bis in die Kindheit zurückreichte. Dabei war ihm auch der Umgang mit dem Schraubenschlüssel durchaus geläufig: Der Mitbegründer des Vereins Historische Maschinen Seelze restaurierte um die Jahrtausendwende einen alten Schlüter AS 302 Traktor, den er von Friedrich Kutz geschenkt bekommen hatte.

Meyer interessierte sich aber nicht nur für Pferdestärken und Karossen, er war auch musisch interessiert. Er gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Fördervereins Konzertorgel Seelze, der sich erfolgreich um eine adäquate Orgel für die katholische Kirche Heilige Dreifaltigkeit kümmerte. Danach förderte der Verein anspruchsvolle Konzerte in der Kirche. Seine Ehefrau Rosemarie organisierte für den Verein Handel und Gewerbe in Seelze (HGS) diverse Aktionen wie den Weihnachtsmarkt und den Neujahrsempfang.

Von Thomas Tschörner