Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Bürgerstiftung spendet Bücher für Julius-Club
Aus der Region Region Hannover Seelze Bürgerstiftung spendet Bücher für Julius-Club
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 07.07.2019
Mitarbeiterin Kristin Rohde (von links) und Bibliotheksleiterin Sabine Langbehn freuen sich über die Bücherspende der Bürgerstiftung, die von Vorstandsmitglied Karin Schallhorn überreicht wird. Quelle: Luca Wiggers
Seelze

„So hoch wie in diesem Jahr war die Teilnehmerzahl am Julius-Club noch nie. Schon jetzt gibt es 131 Anmeldungen“, sagt Sabine Langbehn, Leiterin der Stadtbibliothek Seelze. Bei der Bürgerstiftung Seelze warf dieser Umstand die Frage auf, ob es denn für alle Teilnehmer genügend Bücher gebe. Schnell beschlossen die Vorsitzende Evelyn Werner und Vorstandsmitglied Karin Schallhorn eine erneute Spende. Bereits zum Start des Julius-Clubs Anfang Juni hatte die Bürgerstiftung 44 Bücher im Wert von rund 510 Euro spendiert.

Gute Geschichten mit vielen Bildern sind gefragt

Am Donnerstag überreichte die Bürgerstiftung 20 weitere Bücher im Wert von 200 Euro für das Leseförderprojekt. Vorbehaltlich der erforderlichen und noch ausstehenden Zustimmung des Rates der Stadt nahm Bibliotheksleiterin Langbehn die Spende entgegen. „Vor allem fühlen sich die jungen Leser von Büchern mit nicht zu viel Text angesprochen. Deshalb haben wir viele bebilderte Bücher ausgewählt. Es sind Bücher mit wenig Text, aber mit einer guten Geschichte“, sagt Langbehn. „Die hohe Teilnehmerzahl zeigt, dass Lesen nicht aus der Mode kommt“, sagt Werner.

Viele Schüler der IGS nehmen am Julius-Club teil

Einen großen Anteil an der hohen Teilnehmerzahl hat Bibliotheksmitarbeiterin Kristin Rohde. Ihre enge Zusammenarbeit mit der Berthold-Brecht-Gesamtschule Seelze führte zu 56 Anmeldungen allein von Schülern der IGS im Alter von elf bis 14 Jahren. Auch die Lehrer der IGS zeigten großes Engagement und motivierten die Schüler der fünften und sechsten Klassen. So standen vor den Sommerferien Bibliotheksbesuche auf dem Stundenplan. „Lesen ist vor allem für die Sprachförderung sehr wichtig“, sagt Langbehn. Und Werner freut sich, dass Lesen von Geschichten aktuell ist, „und zwar nicht nur am Tablet oder Smartphone“.

Von Luca Wiggers

Die Dedenser Kirche ist in die Jahre gekommen. Feuchtigkeit verursacht große Schäden und macht eine Sanierung erforderlich, die ungefähr 47.000 Euro kosten wird. 40 Prozent davon muss die Gemeinde selbst finanzieren.

07.07.2019

Vermutlich beim Rangieren hat ein Fahrer am Freitag an der Liebigstraße eine aus Palisaden bestehende Grundstückseinfassung beschädigt. Anschließend flüchtete der Unbekannte.

07.07.2019

Ohne Versicherungsschutz ist ein 19-jähriger Rollerfahrer in Seelze unterwegs gewesen. Das Versicherungskennzeichen an seinem Kleinkraftrad stammte aus dem Jahr 2016 und war abgelaufen.

07.07.2019