Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Klaus Raupach kreiert eine Weihnachtsidylle
Aus der Region Region Hannover Seelze Klaus Raupach kreiert eine Weihnachtsidylle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:55 24.12.2018
Klaus Raupach neben seinem neu gebauten Hexenhäuschen. Quelle: Patricia Chadde
Velber

 Diese Weihnachtsidylle sieht aus, als wäre sie gemalt. Das ist sie auch, jedenfalls bemalt. Rindenstücke und geschlungene Äste malt Klaus Raupach, gelernter Dekorateuer, einfach weiß an, damit sie optimal in die Kulisse seines schneeüberzuckterten Zauberwaldes passen. Alle Jahre wieder gestaltet der gelernte Dekorateuer den Wintergarten der Familie, aber jedes Jahr lässt er sich neue Arrangements einfallen. Dabei kommt jede Menge Phantasie zum Einsatz, während der finanzielle Aufwand überschaubar bleibt, da Klaus Raupach einfach gerne werkelt und deshalb alles selber macht.

Weiße Tannenbäume werden aus Styropor geschnitzt, Lichterketten zusammen geschaltet und fliegende Eulen gibt es in diesem Jahr auch. Für die 52 Kisten mit Deko-Materialien gibt es im Garten einen Schuppen, der extra für die Beherbergung gebaut wurde. Und die Verwandten freuen sich schon – denn Heiligabend geht es zu Raupachs ins Weihnachtszimmer. Allerdings wird der aufmerksame Neffe auch in diesem Jahr den Fischmeier, gemeint ist ein Fischreiher, vermissen. Der fehlt ebenso wie Elche. Als Ausgleich gibt es Pilze, Igel, Eichhörnchen und Eulen in großer Zahl und natürlich die Heilige Familie. Wo die ihren Platz gefunden hat, ist in dem Weihnachtssuchspiel nicht einfach herauszufinden, aber „wir haben ja Zeit“, so Klaus Raupach. Irgendwo zwischen den Engeln, Nussknackern, Nikoläusen und funkelnden Lämpchen wird sie stecken.

Von Patricia Chadde

Trotz steigender Einwohnerzahlen wird die Polizei Seelze nicht aufgestockt. Grund sind zu niedrige Kriminalitätszahlen. Das hat der Bürgermeister bei der Übergabe seines Weihnachtspakets erfahren.

20.12.2018

Seelzes erste öffentliche Ladestation für E-Autos ist am Donnerstag von enercity und dem Edeka-Center Schmidt & Christ in Betrieb genommen worden. Zwei Fahrzeuge können gleichzeitig Strom tanken.

23.12.2018

In der Martinskirche hat am Mittwoch der Don Kosaken Chor von alten Zeiten gesungen. Mit ihren Liedern haben sie ihre Gäste mit auf eine Reise nach Russland und die Ukraine genommen.

20.12.2018