Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Ortsbürgermeister sprechen mit Bürgern
Aus der Region Region Hannover Seelze Ortsbürgermeister sprechen mit Bürgern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 24.07.2019
Ortsbürgermeister Alfred Blume will bei seiner Tour auch über den Neubau am Obentraut-Denkmal sprechen. Quelle: Thomas Tschörner
Seelze

Bereits zum dritten Mal wollen Seelzes Ortsbürgermeister Alfred Blume und sein Stellvertreter Werner Brzuska den Bürgern für Fragen und Anregungen oder auch einfach nur Gesprächen zur Verfügung stehen. Von Montag, 29. Juli, bis Donnerstag, 1. August, sind die beiden Kommunalpolitiker in ihrem Stadtteil unterwegs. „Unsere dritte Tour ist als Sommerspaziergang geplant“, sagt Blume. 2017 hatte der Ortsbürgermeister erstmals die Tour gestartet, damals noch mit einem auffälligen roten Trecker. Ein Fazit war, dass Ordnung und Sauberkeit den Seelzern besonders wichtig waren. Die Treckertour wurde 2018 wiederholt.

Auftakt ist in Seelze-Süd

Auftakt ist am Montag, 29. Juli, in Seelze-Süd, wo sich Interessierte um 17 Uhr an der blauen Bank an der Regiobus-Haltestelle Am Markt treffen. Die Gruppe macht dann einen Gang durch das Neubaugebiet. Blume rechnet mit Gesprächen zum Thema Hundekot, der immer wieder ein Ärgernis in Seelze-Süd ist. Zudem war in der Vergangenheit auch die Ansiedlung eines Supermarktes für die Anwohner ein wichtiges Anliegen.

Neubau am Denkmal ist ein Thema

Der zweite Treffpunkt ist am Dienstag, 30. Juli, um 12 Uhr an der Beethovenstraße. Dort entsteht derzeit ein Neubau am Obentraut-Denkmal. Das Projekt war nicht unumstritten. Kritiker bemängelten den Verlust des kleinen Parks hinter dem Denkmal als Grünfläche. Blume hält die Einwände für nicht berechtigt. „Hätten sich alle vorher die Pläne angeschaut, hätten sie gesehen, dass es passt.“

In Seelze gibt es viel Grün

Unter dem Motto „Grünes Seelze“ steht der Sommerspaziergang am Mittwoch, 31. Juli, der um 16 Uhr am Alten Krug startet. „Es gibt viele schöne Ecken in der Stadt“, sagt der Ortsbürgermeister. Dies betreffe nicht nur öffentliche Grünflächen wie den Bürgerpark. Auch viele Wohnanlagen seien mit Büschen und Bäumen ansprechend gestaltet.

Anlieger können Frust zur Ortsdurchfahrt äußern

Um die Sanierung der Ortsdurchfahrt, die gerade angelaufen ist, geht es am Donnerstag, 1. August. Derzeit ist nur ein kleines Teilstück der Wunstorfer Straße gesperrt, nächste Woche folgt dann ein Abschnitt der Hannoverschen Straße. „Wir wollen mit den Anliegern reden und auch etwaigen Frust aufnehmen.“ Treffpunkt ist um 16 Uhr an Flügels Restaurant. Die Tour führt dann in den Bereich Kantstraße. Die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt werden einige Zeit in Anspruch nehmen. Voraussichtlich für sieben Wochen müssen sich Anwohner und Autofahrer auf Behinderungen einstellen. Die Stadt will mit einer Baustellenzeitung regelmäßig über bevorstehende Maßnahmen und deren Auswirkungen informieren.

Von Thomas Tschörner

Die Sanierung der Hannoverschen Straße in Seelze hat gerade begonnen, da gibt es schon den ersten Ärger: Die Geschäftsinhaber im Zentrum klagen über ausbleibende Kundschaft. Viele Autofahrer glaubten, dass eine Durchfahrt nicht mehr möglich sei. Die Stadt denkt derweil über Zusatzschilder nach.

24.07.2019

Es geht los: Nach zwei Jahren Planungszeit beginnt nun mit dem offiziellen Spatenstich der Neubau des Gemeindehauses in Letter. Die Bausumme beträgt 1,6 Millionen Euro.

23.07.2019

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen regt an, dass die Stadt Seelze für die Sanierung von Straßen Geld aus einem Förderprogramm des Landes beantragen soll. Darüber müssen die politischen Gremien noch beraten.

23.07.2019