Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Seelzes Einwohner sind die jüngsten in der Region
Aus der Region Region Hannover Seelze Seelzes Einwohner sind die jüngsten in der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 29.05.2019
Die Stadt will mehr Betreuungsplätze schaffen. Quelle: Archiv
Seelze

Laut Bevölkerungsstatistik der Region Hannover für das erste Quartal 2019 ist die Stadt Seelze die jüngste Umlandkommune in der Region Hannover. Mit einem Durchschnittsalter von 43,3 Jahren sind die Seelzer demnach jünger als die Einwohner anderer Kommunen. Zum Vergleich: Im im Norden gelegenen Burgwedel beträgt das Durchschnittsalter der Einwohner 46,2 Jahre. Insbesondere für junge Familien ist die Obentrautstadt in den vergangenen Jahren aufgrund ihrer guten Infrastruktur mit gut ausgestatteten Kindergärten und Schulen sowie der günstigen Verkehrsanbindung an die Landeshauptstadt Hannover immer attraktiver geworden.

Stadt braucht mehr Betreuungsplätze

Um den steigenden Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen auch weiterhin gerecht zu werden, muss die Stadt weitere Betreuungsplätze schaffen. Laut einer Beschlussvorlage der Verwaltung hat die Stadt Seelze im Jahr 2018 den stärksten Anstieg von Kindern zwischen drei und sechs Jahren aller Regionskommunen. Das bedeutet, dass in diesem Jahr 190 Kinder mehr zwischen einem und sechs Jahren einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz haben. Dazu kommt, dass aufgrund der Flexibilisierung des Einschulungsalters nun 12,5 Prozent mehr Sechsjährige noch einen Kindergartenplatz benötigen.

Nachmittagsplätze in Letter geplant

Die Verwaltung schlägt deshalb vor, zusätzliche Nachmittagsgruppen in den Kindergärten einzurichten. Das soll vor allem den Kindern einen Kindergartenplatz ermöglichen, die aufgrund der in der Kindertagesstättensatzung beschlossenen Sozialkriterien wenig Chancen auf einen Platz haben. Möglich ist die Einrichtung von Nachmittagsplätzen in den Kitas Fröbelstraße und Hirtenweg in Letter und der DRK-Kita in Kirchwehren, da nur in diesen Einrichtungen noch reine 13-Uhr-Gruppen existieren. Eine Anfrage beim Kultusministerium bezüglich der Einrichtung von Nachmittagplätzen hat der Stadt grünes Licht gegeben. Durch das Schaffen von Nachmittagsplätzen können laut Aussage der Verwaltung 75 Kinder einen Kindergartenplatz erhalten.

Für bestimmte Zeit sollen Container genutzt werden

Die Verwaltung schlägt ferner vor zu prüfen, ob es möglich ist, einen freien Träger beziehungsweise Investor zu finden, der eine Einrichtung mit fünf Gruppen in Seelze, Seelze-Süd oder Lohnde errichtet. Auch in Letter soll eine solche Einrichtung entstehen. Dabei erachtet die Stadt Letter als vor allem deswegen für sinnvoll, da die Einrichtung am Rosenweg aufgrund der Gebäudesubstanz höchstens noch mittelfristig zu erhalten ist. Außerdem soll geprüft werden ob es möglich ist, eine Kindertagesstätte im Jugendzentrum in Letter einzurichten. Um dem steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen gerecht zu werden, sollen außerdem für einen gewissen Zeitraum Container genutzt werden.

Die Ausweisung weiterer neuer Baugebiete ist nach Aussage der Verwaltung ein Grund dafür, weshalb die Kitabedarfsplanung nicht für die nächsten Jahre festgeschrieben werden kann, sondern ständig überprüft und den neuen Entwicklungen angepasst werden muss. Über die in dem Zusammenhang entstehenden Kosten kann die Verwaltung noch keine Auskunft erteilen. Auszugehen sei jedoch von einer Summe in Höhe von 800.000 bis 900.000 Euro pro Gruppe bei einem Bau in Modulbauweise.

Von Sandra Remmer

Eine Entscheidung für die neue Grundschule für die nordwestlichen Ortschaften Seelzes ist noch nicht gefallen. Die Stadt wird fünf Varianten prüfen lassen.

31.05.2019

Die SG Letter 05 plant die zweite Auflage ihres Tages des (Familien-)Sportabzeichens. Dabei können am Sonnabend, 22. Juni, an einem Tag alle Disziplinen für die Auszeichnung absolviert werden.

28.05.2019

Der Dedenser Musikverein blickt auf eine lange Tradition zurück. Bereits 1923 wurde eine Musikkapelle im Dorf gegründet. Heute sind die Musiker weit über die Ortsgrenzen bekannt.

28.05.2019