Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde JVA Sehnde: Häftling steckt Gefängniszelle in Brand
Aus der Region Region Hannover Sehnde JVA Sehnde: Häftling steckt Gefängniszelle in Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 30.09.2019
Unter Atemschutz können die Einsatzkräfte aus Sehnde und Ilten den Brand schnell löschen. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde
Anzeige
Ilten

Erneut hat es in einer Gefängniszelle in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Sehnde gebrannt. Wie erst am Montag bekannt wurde, ist die Feuerwehr bereits am Sonnabend gegen 12.15 Uhr zu dem Komplex in der Straße Schnedebruch in Ilten gerufen worden. Das Feuer soll der Häftling nach Angaben der Stadtfeuerwehr Sehnde selbst gelegt haben. Personen wurden aber nicht verletzt.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte es in der Zelle noch. Unter Atemschutz drangen Trupps der Ortsfeuerwehr Ilten in den Zellentrakt ein und konnten das Feuer dann schnell löschen, bevor sich die Flammen auf andere Zellen ausbreiten konnten. Anschließend wurde dieser Teil der JVA mit einem Hochdrucklüfter vom Rauch befreit. Die Höhe des Schadens ist bislang unklar.

Anzeige

Nach Informationen der Stadtfeuerwehr Sehnde hat ein 37-jähriger Gefangener das Feuer dem Sicherheitspersonal gemeldet – und auch selbst gelegt. Wegen der unklaren Lage zu Beginn war ein Großaufgebot vor Ort. Die Ortsfeuerwehren Sehnde und Ilten sowie der Rettungsdienst waren mit neun Fahrzeugen sowie 42 Einsatzkräften angerückt.

Feuer in JVA ist keine Seltenheit

Feuer in Gefängniszellen der JVA sind keine Seltenheit. Es ist in diesem Jahr bereits das zweite Mal, erst im Juli war in einer Zelle ein Schrank in Flammen aufgegangen. Damals hatten Justizvollzugsbeamte den Gebäudeteil bereits geräumt, als die Feuerwehr eintraf. Im Oktober vergangenen Jahres hatte es gleich zweimal gebrannt. Einmal hatte ein 29-jähriger Häftling einen Schaden von 25.000 Euro verursacht, beim zweiten Mal brannte ein Mülleimer in einer Haftzelle, wobei ein Insasse eine Rauchgasvergiftung erlitt und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Und im April vergangenen Jahres hatte ein 30 Jahre alter Inhaftierter ebenfalls Feuer in seiner Zelle gelegt und eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Lesen Sie dazu auch:

Schrank in Zelle geht in Flammen auf

Zellen wegen Feuer evakuiert

Häftling steckt eigene Zelle in Brand

Von Oliver Kühn