Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Kommunalaufsicht genehmigt Sehnder Haushalt
Aus der Region Region Hannover Sehnde Kommunalaufsicht genehmigt Sehnder Haushalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 07.05.2017
Die Kommunalaufsicht der Region Hannover hat den Haushalt der Stadt Sehnde genehmigt. Quelle: dpa (Symbolbild)
Sehnde

Der Fehlbedarf in diesem Jahr liegt bei rund 4,2 Millionen Euro. Durch außerordentliche Erträge in Höhe von gut 1,2 Millionen Euro könne das Defizit aber auf rund 3 Millionen Euro reduziert werden. Diese stammen vor allem aus Grundstücksverkäufen. Als "positiv" hat die Kommunalaufsicht zur Kenntnis genommen, dass durch die Ergebnisse der Vorjahre eine Überschussrücklage in Höhe von etwa 10 Millionen Euro gebildet worden sei. Da diese mit dem Fehlbetrag verrechnet werden könne, "gilt der Haushalt der Stadt Sehnde als ausgeglichen", schreibt die Region Hannover in ihrer Stellungnahme.

Auch die sogenannten Verpflichtungsermächtigungen über 5,2 Millionen Euro sind genehmigt worden, weil diese für Pflichtaufgaben in den Bereichen Feuerschutz und Schulen sowie für Straßenbaumaßnahmen beschlossen worden seien. Damit hatte der Rat die Verwaltung autorisiert, Verpflichtungen einzugehen, die zu Ausgaben in künftigen Haushaltsjahren führen. Der Gesamthaushalt der Stadt sieht in diesem Jahr Ausgaben von 47 Millionen Euro und Einnahmen von 42,7 Millionen Euro vor.

Von Oliver Kühn

Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht zum Mittwoch versucht, in eine Spielothek an der Peiner Straße einzudringen. Er löste dabei aber die Alarmanlage aus und floh.

Achim Gückel 04.05.2017

Groß, modern und einladend: Die Kooperative Gesamtschule (KGS) Sehnde hat am Mittwochnachmittag ihr Selbstlernzentrum und die neue Stadtbücherei eröffnet. Schulleiter Carsten Milde verzichtete bewusst auf einen formellen Akt wie das Lüften eines Tuches oder das Durchschneiden eines roten Bandes.

06.05.2017

Nach drei Jahren ist es wieder soweit: Die Stadt Sehnde richtet im August ihren 3. Generationentag aus. Dafür können sich ab sofort Vereine, Verbände, Institutionen, Unternehmen und Einzelpersonen anmelden. Gebühren muss niemand befürchten: Die Stellflächen sind kostenlos.

06.05.2017