Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde 37-Jähriger tritt und spuckt gegen Autos am Klinikum
Aus der Region Region Hannover Sehnde 37-Jähriger tritt und spuckt gegen Autos am Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 03.11.2019
Die Polizei nimmt einen 37-jährigen Randalierer fest. Quelle: Symbolfoto (Archiv)
Köthenwald

Ein alkoholisierter Patient des Klinikums Wahrendorff hat am Sonnabend gegen 13 Uhr in Köthenwald gegen parkende Autos getreten und gespuckt.

Nach Angaben der Polizei randalierte der 37-Jährige im Innenhof des Klinikums, spuckte und trat dabei gegen parkende Autos. Bei einem Smart und einem Skoda Yeti, die beide am Knickweg parkten, wurden dabei die Außenspiegel beschädigt und die Türen zerkratzt. Mehrere Zeugen hatten den Mann bei seinen Ausschreitungen beobachtet und die Polizei gerufen. Der Randalierer ließ sich anschließend von den Beamten widerstandslos festnehmen. Sein Atemalkoholwert betrug 2,49 Promille. Er wurde in die psychiatrische Abteilung des Krankenhauses gebracht.

Weitere Meldungen von der Polizei und Feuerwehr aus dem Stadtgebiet Lehrte/Sehnde lesen Sie hier im Polizeiticker.

Von Patricia Oswald-Kipper

Das Straßenbahn-Museum in Sehnde-Wehmingen verzeichnet einen neuen Besucherrekord: In diesem Jahr waren dort rund 13.600 Besucher zu Gast, die meisten kamen zum Oldtimer-Tag. Besonders beliebt ist zudem das Straßenbahn-Selberfahren gewesen.

03.11.2019

Sehndes neuer Bürgermeister Olaf Kruse (SPD) hat am Freitag seine Geschäfte aufgenommen. Der 57-Jährige will unter anderem Bürgermeistergespräche in den Dörfern einführen und auf eine Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung hinarbeiten.

01.11.2019

Klappernde Monsterkisten, lachende Totenköpfe und ein Sarg, der sich von selbst öffnet: In Sehnde-Ilten geht es an Halloween besonders gruselig zu. Drei Familien haben ein Domizil am Kälberanger 17 mit viel Aufwand und Spaß an spektakulären Effekten in ein echtes Horrorhaus verwandelt.

31.10.2019