Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Zu viele Raser in Ilten: Ortsrat fordert Anzeigetafeln fürs Tempo
Aus der Region Region Hannover Sehnde Zu viele Raser in Ilten: Ortsrat fordert Anzeigetafeln fürs Tempo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 14.11.2019
Auch in der Straße Am Park mit dem kleinen Einkaufszentrum wünscht sich der Ortsrat Ilten eine fest installierte Geschwindigkeitsanzeigetafel. Quelle: Katja Eggers
Ilten

Der Ortsrat Ilten möchte für mehr Sicherheit im Ort sorgen. Einstimmig hat das Gremium in deshalb beantragt, dass an vier Standorten fest installierte Geschwindigkeitsanzeigetafeln aufgestellt werden. Diese sollen an den Straßen Am Park, Hindenburgstraße, Ferdinand-Wahrendorff-Straße sowie an der B 65 stehen. Eine Tafel kostet rund 3500 Euro – notfalls will der Ortsrat aus eigenen Mitteln erst einmal eine Anlage beschaffen.

Nur ein Hinweis – keine Strafe

Überhöhte Geschwindigkeit sei einer der häufigsten Unfallursachen, argumentiert Jörn Bluhm (SPD). In Ilten gelte mit Ausnahme etwa von Teilen der Hindenburgstraße und Glückauf Straße zwar schon in weiten Teilen Tempo 30. Doch die Tempotafeln könnten die Autofahrer in anderen Bereichen zu einem „vernünftigen Verhalten“ animieren und helfen, das Unfallrisiko in Ilten zu verringern. „Wir wollen die Autofahrer aber nicht bestrafen, sondern sie lediglich auf die Geschwindigkeitsbegrenzungen hinweisen“, meint Bluhm. Viele Gemeinden hätten damit schon positive Erfahrungen gemacht. Auch dort, wo die mobile Einheit der Stadt aufgestellt werde, führen die Menschen viel rücksichtsvoller.

Besonders an der B 65, wo Tempo 50 vorgeschrieben ist, gäben viele Leute vor allem nachts mächtig Gas, hat Bluhm beobachtet: „Bis zu Tempo 100 wird dort gefahren.“ Dort sei ein Hinweisschild dringend vonnöten. Mit rund 15.000 bis 16.000 Fahrzeugen täglich ist das Verkehrsaufkommen in Sehnde und Ilten am größten. Nun hofft der Ortsrat, dass sein Antrag auch vom Rat angenommen und umgesetzt wird.

Lesen Sie auch

Von Oliver Kühn

Einen Gehweg an der Bundesstraße 65 in Sehnde-Köthenwald zwischen dem Reitergut und der Straße Köthenwald wird es nicht geben. Ihren entsprechenden Antrag musste die SPD-Ortsratsfraktion nach Angaben ihres Sprechers Jörn Bluhm zurückziehen – weil die eigenen Genossen diesen als zu teuer erachten.

15.11.2019

Es ging informativ und locker zu. Es gab viel Lob, aber auch die eine oder andere Anregung, was man besser machen könnte. Am ersten HAZ-Leserstammtisch in der Region ist es im Restaurant La Villetta in Sehnde munter zugegangen. Fazit: Auf die gedruckte Zeitung und lokale Nachrichten möchte niemand verzichten – und Onlineangebote helfen, auch Jüngere an die Zeitung zu binden.

13.11.2019

Mit viel Swing kommt die Big Band Ahlten am Sonnabend, 30. November, in die Barockkirche Ilten. Der Erlös des Konzerts soll für die Sanierung der Vater-Orgel in der Kirche verwendet werden.

12.11.2019