Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Feuerwehr löscht Schwelbrand bei Zementhersteller
Aus der Region Region Hannover Sehnde Feuerwehr löscht Schwelbrand bei Zementhersteller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 27.02.2019
Die Feuerwehr kann den Schwelbrand schnell löschen. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde
Höver

Am Mittwochmittag ist die Sehnder Feuerwehr zu einem Schwelbrand bei einem Zementhersteller in Höver ausgerückt. Er war nach Angaben von Pressesprecher Karsten Gurkasch kurz vor 13 Uhr in einem Produktionsraum des Industriebetriebes ausgebrochen. Rohmaterial zur Zementherstellung war ausgetreten und hatte eine Maschine in Brand gesetzt. Verletzt wurde dabei aber niemand.

Nur Gummischläuche betroffen

Nach Angaben der Feuerwehr hatten Mitarbeiter der Firma umgehend einen Notruf abgesetzt. In einem Bereich einer großen Fabrikhalle war heißes Produktionsmaterial ausgetreten und ein etwa 16 Quadratmeter großer Raum verraucht worden. Trupps unter Atemschutz stellten dann fest, dass lediglich Gummischläuche erfasst worden waren und löschten den Schwelbrand mit Schaum. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. Über die Höhe des Schadens gibt es keine Angaben.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Höver, Bilm, Ilten und Wassel mit insgesamt 47 Kräften.

Weitere Meldungen von der Polizei und Feuerwehr Sehnde lesen Sie hier im Polizeiticker.

Von Oliver Kühn

Der Dorfladen Rethmar schließt Ende März – wie es mit der Nahversorgung im Ort weitergehen könnte, will das Bundesforschungsinstitut Thünen für Ländliche Räume mit einer Umfrage erforschen. Ab Freitag werden dafür an alle Haushalte Fragebögen verteilt.

27.02.2019

Der Rat der Stadt Sehnde kommt am Donnerstagabend zu seiner zweiten Sitzung in diesem Jahr zusammen. Dabei geht es auch um sogenannte Abbiegeassistenzsysteme für den städtischen Fuhrpark sowie der städtischen Gesellschaften.

02.03.2019

Mit der „Jobbörse 2020“ will die Stadt Sehnde Schülern bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz helfen. Für die geplante Broschüre werden jetzt Firmen und Unternehmen angeschrieben.

02.03.2019