Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Graffiti an der Trafostation kommen bei den Sehndern gut an
Aus der Region Region Hannover Sehnde Graffiti an der Trafostation kommen bei den Sehndern gut an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 13.09.2019
Das bunte Graffito an der Trafostation an der B 65. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier (Archiv)
Sehnde

Die Trafostation der Avacon an der Kreuzung von Iltener Straße und Wasseler Straße direkt an der B 65 ist seit Kurzem ein echter Hinguecker. Zwei Graffiti-Künstler aus Potsdam haben das vorher triste Gebäude in ein bunt besprühtes Großgemälde mit typischen Impressionen der Stadt wie etwa dem Kaliberg und dem Mittellandkanal verwandelt. Die meisten Sehnder begrüßen das, nur einer fand es „unsensibel, diesen mit jeder Menge Problemen behafteten Kaliberg auch noch zu glorifizieren“. Nach einem Aufruf haben sich nun weitere Leser in der Redaktion gemeldet und ihre Meinung kundgetan – und diese sind begeistert.

„Vielen Dank an Harald Schliestedt von der Avacon“, meint etwa Angelika Kletke. Bisher seien ihr keine schlechten Bilder auf grauer Fläche in Sehnde bekannt geworden, die später mit schönen Motiven übermalt wurden. „Vorher schon, siehe Bahnunterführung zum Friedhof.“ Die „schmutzige Fantasie“ des Kritikers sei ein Schlag ins Gesicht für alle Künstler und Initiatoren.

Ähnlich positiv äußert sich Paul Theuer. „Ein sehr schönes Gemälde an der Trafostation, es ist eine Bereicherung für Sehnde.“ Es sei schade, dass es immer noch Kritiker gebe. „Haben diese Menschen keinen Sinn für das Schöne?“, fragt sich Theuer. „Machen Sie weiter, um Sehnde zu verschönern.“ Und auch Claudia Fröchtling ist voll des Lobes. „Ich finde das Graffiti supertoll, Hut ab vor den Sprayern. Es sollte noch viel mehr davon geben.“ Ob Avacon weitere Häuschen gestalten lassen will, steht noch nicht fest. Das Stadtmarketing könnte sich eventuell auch Projekte mit der Feuerwehr vorstellen. Denn für die Gestaltung der Bahnhofsunterführung an der Chausseestraße hat die Stadt viel Lob bekommen.

Von Oliver Kühn

Einmal ausgiebig im Hotelgarten frühstücken, ungestört ein Candle-Light-Dinner mit dem Liebsten genießen – das sind Dinge, von denen Eltern eines Babys meist nur träumen können. Damit sich das ändert, spendet das Parkhotel Bilm 50 Gutscheine im Wert von je 25 Euro für Eltern von Neugeborenen.

13.09.2019

Lebenswichtiger Schutz vor gefährlichen Chemikalien: 37.000 Euro hat die Stadt Sehnde für zehn neue Chemieschutzanzüge ausgegeben. Diese übergab Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke jetzt im Feuerwehrhaus Sehnde. Die Spezialanzüge bieten Schutz bei Einsätzen, in denen chemische Stoffe freigesetzt werden.

12.09.2019

Wer gern symphonische Blasmusik und Chorgesang hört, kommt jetzt gleichermaßen auf seine Kosten: Das Projektorchester Junge Dirigenten und der Chor Voices of Harmony geben am Sonntag, 15. September, erstmals ein gemeinsames Konzert in der Kooperativen Gesamtschule Sehnde.

12.09.2019