Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Heinz Rudolf Kunze singt im Gutshof Rethmar
Aus der Region Region Hannover Sehnde Heinz Rudolf Kunze singt im Gutshof Rethmar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 18.03.2019
Heinz Rudolf Kunze gehört seit fast 40 Jahren zu den wichtigsten politischen Songschreibern und Rocksängern im Land. Quelle: Foto: MARTIN HUCH
Rethmar

Seine Hits kennt jeder. Heinz Rudolf Kunze hat sich mit Songs wie „Dein ist mein ganzes Herz“, „Mit Leib und Seele“, „Finden Sie Mabel“ und „Alles was sie will“ einen Namen gemacht und Musikgeschichte geschrieben. Am Donnerstag, 20. Juni, kommt Kunze nach Rethmar. Er tritt ab 20 Uhr im Gutshof auf.

Der Künstler gehört seit fast 40 Jahren zu den wichtigsten politischen Songschreibern und Rockpoeten des Landes. Auf sein Konto gehen mehr als 1700 literarische und zum Teil vertonte Texte sowie an die 500 veröffentlichte Lieder. Für das Musical „Ein Sommernachtstraum“ hat Kunze den Text geliefert.

Geschichten und Anekdoten

Bei seinem Auftritt in Rethmar hat der Vollblutmusiker dann sein neues Soloprogramm im Gepäck. Es heißt „Heinz Rudolf Kunze – Wie der Name schon sagt“ und bildet die Essenz aus 36 Studioalben, zahlreichen Büchern und etlichen Konzerten. Klingt nach viel, ist aber dennoch eine Reduktion auf das Wesentliche: Kunze, seine Gitarre, sein Klavier und seine Songs. Zu hören sind musikalische Raritäten und Lieblinge. Die Musik steht klar im Vordergrund. Dazu serviert Kunze jede Menge Geschichten, Gedichte und Anekdoten. Das Konzert richtet sich an alle, die Kunzes Lieder lieben, seine feingeistigen Texte schätzen und gern etwas Persönliches von dem Ausnahmemusiker hören möchten. Die Pressemitteilung verspricht: „Persönlicher war Kunze noch nie und wird es ihn sicher auch nicht mehr geben!“

Das Konzert im Gutshof Rethmar beginnt um 20 Uhr. Karten kosten 37 Euro zuzüglich Vorverkaufsge- bühren. Die Tickets sind sowohl direkt im Gutshof als auch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Von Katja Eggers

Jeweils rund 30 Freiwillige haben sich am Sonnabendmorgen in Bilm und Höver zusammengefunden, um die Feldmark von Müll zu befreien. In Bolzum wurde die ebenfalls geplante Aktion eine Woche verschoben.

18.03.2019

Die Siedlergemeinschaft Sehnde Ost hat sich bei ihrer Jahresversammlung für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge ausgesprochen. Zudem wurde der alte Vorstand wieder bestätigt.

27.03.2019

Farbenfroher Osterschmuck, frühlingshafte Dekoration und jede Menge Kreatives: Bei den neunten Kunsttagen in Sehnde haben mehr als 60 Künstler in der Kooperativen Gesamtschule Kunsthandwerk und Design präsentiert. Einige ließen sich bei ihrer Arbeit auch über die Schulter schauen.

20.03.2019