Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Rat diskutiert über Abbiegesysteme
Aus der Region Region Hannover Sehnde Rat diskutiert über Abbiegesysteme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 02.03.2019
Die Stadt will ihren Fuhrpark mit sogenannten Abbiegeassistenzsystemen nachrüsten. Quelle: Oliver Kühn (Archiv)
Sehnde

Der Unfalltod einer elfjährigen Schülerin in Lehrte, die im Januar auf dem Schulweg von einem Müllwagen erfasst worden war, beschäftigt am Donnerstagabend auch den Sehnder Rat. Die Gruppe SPD/Die Grünen hat beantragt, auch den Fahrzeugpark der Stadt Sehnde sowie der städtischen Gesellschaften mit sogenannten Abbiegeassistenzsystemen nachzurüsten. Dies soll für alle Nutzfahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen gelten. Parallel dazu ist Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke auch schon selbst tätig geworden. In einer Drucksache werden für alle städtischen Fahrzeuge, darunter 21 Feuerwehrfahrzeuge und vier des Baubetriebshofs, Kosten in Höhe von 87.500 Euro veranschlagt.

Weitere Themen der Ratssitzung sind die Schaffung weiterer Hortplätze im Hort Ilten durch die Doppelnutzung eines Klassenraums sowie die neue Satzung zu den Gebühren in der naschschulischen Betreuung und der Ferienbetreuung. Auch das neue Integrations- und Beratungskonzept für in Sehnde lebende Geflüchtete und die Erhöhung des städtischen Zuschusses an den Verein Flüchtlingshilfe Sehnde von 50.000 auf 70.000 Euro im Jahr steht zur Diskussion. Ferner berät das Gremium über die Anträge der Grünen zur Artenvielfalt und gegen das Insektensterben.

Stadt will ehemaliges Bundessortenamt kaufen

Darüber hinaus wird das Nutzungskonzept für einen von der Stadt vorgeschlagenen Ankauf des ehemaligen Bundessortenamt in Rethmar vorgestellt. Für das knapp 10.000 Quadratmeter große Grundstück mit vier Gebäuden liegt der maximale Kaufpreis demnach bei 1,35 Millionen Euro. Darüber hinaus stellt das Pestel Institut seine Studie zur Bevölkerungsentwicklung in Sehnde vor.

Die Sitzung beginnt um 18 Uhr im Ratssaal des Rathauses, Eingang Nordstraße 19. Vor und nach dem öffentlichen Teil können Einwohner Fragen an den Rat und die Verwaltung stellen.

Von Oliver Kühn

Mit der „Jobbörse 2020“ will die Stadt Sehnde Schülern bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz helfen. Für die geplante Broschüre werden jetzt Firmen und Unternehmen angeschrieben.

02.03.2019

Hövers Kapelle feiert in diesem Jahr ihr 525-jähriges Bestehen: Dazu spielt am Sonntag das Trio Remember sein Publikum in das Gotteshaus, und der Heimatbund präsentiert eine Ausstellung zur Geschichte der Kapelle.

27.02.2019

In Sehnde fehlen für das nächste Kitajahr 30 Krippenplätze. Die Stadt prüft deshalb, ob Container, eine Wohnung oder eine städtische Großtagespflege eine Lösung bringen könnten.

26.02.2019