Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Fahrräder, Schmuck und Kamera: Stadt versteigert Fundsachen
Aus der Region Region Hannover Sehnde Fahrräder, Schmuck und Kamera: Stadt versteigert Fundsachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 07.10.2019
Bürgerbüroleiterin Ayfer Tomen hat allein rund 25 Fahrräder im Angebot. Quelle: Oliver Kühn
Sehnde

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, vieles ist in der Stadt verloren und von ehrlichen Findern abgegeben worden – diese Fundsachen will die Verwaltung nun in einer Online-Auktion versteigern. Die Fundsachen können ab Donnerstag, 10. Oktober, im Internet auf der Auktionsplattform sonderauktionen.net/ begutachtet werden. Die Online-Auktion startet dann am Donnerstag, 7. November, um 17 Uhr. Die Auktion dauert maximal zehn Tage – und funktioniert als sogenannte Versteigerung nach unten. „Das bedeutet, dass der anfangs festgesetzte Preis jeden Tag fällt“, sagt Ayfer Tomen, Leiterin des Bürgerbüros. Wer also auf ein Schnäppchen hofft, könnte leer ausgehen, weil ein anderer doch schon zu einem höheren Preis zugeschlagen hat.

Keine Garantie für Fundsachen

Angeboten werden Fahrräder, Smartphones, Schmuck, Uhren, eine Digitalkamera und ein Notebook sowie Gegenstände, deren Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Dazu sei die Stadt gesetzlich verpflichtet. Die Fundsachen wurden nicht auf Beschädigungen oder weitere Funktionen überprüft, weshalb es keine Garantie oder Gewährleistung auf Güte, Beschaffenheit oder Qualität gibt. Auch ein Umtausch ist ausgeschlossen. Aber auch leicht defekte Fundsachen könnten für Bastler durchaus noch interessant sein, meint Tomen. Bei der letzten Versteigerung im Januar vergangenen Jahres seien fast alle Gegenstände weggegangen. Die erste Online-Auktion in Sehnde gab es vor zehn Jahren.

Zudem habe man diesmal Pakete gebildet, weil es für Einzelgegenstände sonst zu viel Verwaltungsaufwand sei: Das Technikpaket etwa besteht aus einem Fernglas, einem Receiver und einer Digitalkamera. Außerdem gibt es noch ein Uhren- und ein Schmuckpaket. Eine Liste der Fundsachen liegt im Bürgerbüro aus.

Ersteigerte Artikel können gegen Bezahlung direkt im Bürgerbüro abgeholt werden. Nähere Informationen gibt es unterwww.sehnde.de sowie im Bürgerbüro unter Telefon (0 51 38) 70 71 11 und 70 71 16.

Lesen Sie dazu auch:

Schon die erste Online-Auktion vor zehn Jahren war ein Erfolg.

Auch im Waldbad sind viele Fundsachen liegengeblieben.

Von Oliver Kühn

Aus Sehnde kommt wieder neuer Lesestoff für Krimi-Fans. Mit „Tod im Harz“ legt die Autorin Marion Griffiths-Karger ihren mittlerweile elften Kriminalroman vor. Diesmal geht es um Vergangenes und Vergessenes, romantische Liebe und mysteriöse Brunnenhexen.

06.10.2019

Diebe haben in der Nacht zu Sonnabend einen hochwertigen BMW von einem Grundstück an der Friedrich-Ebert-Straße in Sehnde gestohlen. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht.

06.10.2019

Trampen für Senioren – so bezeichnen einige die Idee der sogenannten Mitfahrbänke. Die CDU Sehnde-Höver fordert diese nun auch für ihren Ort, damit Anwohner unkompliziert zum Einkaufen nach Ahlten gelangen können. Denn im Dorf selbst gibt es keinen Lebensmittelmarkt mehr.

06.10.2019