Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Schützenfest in Evern endet mit Umzug
Aus der Region Region Hannover Sehnde Schützenfest in Evern endet mit Umzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 24.06.2019
Die Schützen ziehen mit ihren Majestäten und den Gastvereinen durchs Dorf. Quelle: Michael Schütz
Evern

Mit einem Umzug durchs Dorf sind am Sonntag die diesjährigen drei tollen Tage des Schützenvereins Evern zu Ende gegangen. Von Freitag an hatten die Schützen ihre neuen Majestäten gefeiert. Am Sonnabend wurden die fünf neuen Titelträger im Zelt an der Rethmarschen Straße proklamiert. Beim Königspaar ergaben sich durch die Schießergebnisse allerdings ein paar kleine Probleme. Mit König Ernst-Peter Dornheim hatte der amtierende Major des Vereins den Titel ergattert.

Die Abwechslung macht’s

Die neuen Majestäten in Evern: Volkskönig Tobias Brix (von links), Damenkönigin Eleonore Bumcke, Herrenkönig Ernst-Peter Dornheim, Jugendkönigin Jana Windmann und Lichtpunktkönig Jonas Lüssenhop. Quelle: Privat

Damit konnte er nicht, wie gewohnt, an der Spitze der Umzüge die Richtung angeben. „Ich habe das jetzt an meinen Adjutanten Christian Grefe abgegeben“, zeigte sich Dornheim beruhigt. „Wir machen das schon so lange zusammen – der kann das.“ Zum zweiten Mal ist Dornheim in Evern König. Allerdings ist er auch in Sehnde Mitglied in der Schützengesellschaft und hat dort ebenfalls bereits die Königswürde errungen. „In Sehnde wird Kleinkaliber und hier Luftgewehr geschossen.“ Die Abwechslung macht’s.

An seiner Seite steht mit Eleonore Bumcke, genannt Loni, die Vereinschefin als Königin. „Das ist schon eine Doppelbelastung“, sagte sie. Aber man müsse zu delegieren wissen. Schülerkönigin wurde Jana Windmann und Lichtpunktkönig Jonas Lüssenhop. Der ist erst seit sechs Monaten im Verein, wie er verrät. „Mir hat das Schießen an der Schießbude immer so einen Spaß gemacht.“ Da sei es nur konsequent, in den Verein einzutreten.

Tobias Brix zweites Mal Volkskönig

Ähnlichen Druck verspürt derzeit Tobias Brix, der bereits zum zweiten Mal Volkskönig wurde. Aber er habe den Titel nur stellvertretend geholt, sagte er. Sein Vermieter ist Jäger und hätte gern selbst auf die Scheibe geschossen, die die Everner Jagdhütte zeigt. Aus gesundheitlichen Gründen sei ihm das aber nicht möglich. „Dann habe ich sie eben für unsere Hauswand geholt.“ Ob er jetzt in den Verein eintritt, müsse er sich noch überlegen.

Sicher einer der Höhepunkte aus Bumckes Sicht war die Party am Sonnabendabend mit dem Gastauftritt der Travestiekünstlerin Miss Liss aus Katensen. Die langbeinige Dame mit bürgerlichem Namen Sven Peterhänsel hatte sich zum Schützenfest in Schützengrün gewandet. Spontan hat ihr deswegen Loni Bumcke eine grüne Schärpe geschenkt.

Der Travestiekünstler Miss Liss alias Sven Peterhänsel präsentiert die Schärpe, die er nach seinem Auftritt passend zu seinem Outfit vom Verein überreicht bekommen hat. Quelle: Privat

Von Michael Schütz

Üstra-Fahrzeuge aus mehreren Jahrzehnten standen am Sonntag im Mittelpunkt des Sommerfestes des Hannoverschen Straßenbahn-Museums im Sehnder Ortsteil Wehmingen. Einige Gäste kamen per Sonderfahrt im Anderthalbdecker aus Hannover.

23.06.2019

Trickbetrüger haben sich im Sehnder Ortsteil Ilten als Mitarbeiter der Stadtwerke Sehnde ausgegeben. Anwohner haben daraufhin die Polizei alarmiert. Das städtische Unternehmen warnt davor, Unbekannte in die Wohnung zu lassen.

23.06.2019

Beim fünften Dorfflohmarkt in Höver haben die Organisatoren der Gruppe Hövers Herz am Sonnabend einen Rekord verzeichnet und 64 Stände von Höveranern gezählt. Dazu kamen neun Standbetreiber von außerhalb, die vor der Schule Ausgedientes verkauften.

25.06.2019