Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Springe Fehlende Kita-Plätze: Stadt plant Neubauten
Aus der Region Region Hannover Springe Fehlende Kita-Plätze: Stadt plant Neubauten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 03.07.2019
Um ausreichend Kita-Plätze vorzuhalten, baut die Stadt gleich in mehreren Ortsteilen Kitas, um dem Rechtsanspruch der Eltern auf einen Betreuungsplatz zu erfüllen. Quelle: Foto
Springe

Fest steht: Seit der vergangenen Sitzung des Sozialausschusses im Mai habe sich einiges getan, sagt Fachbereichsleiterin Hanna Kahle. In Sachen Kita-Plätze hätte sich noch einmal „vieles zurechtgeruckelt“. Wie viele Eltern doch noch einen Betreuungsplatz bekommen haben, ist aber noch unklar und soll erst in den kommenden Wochen endgültig feststehen. Klar ist aber, dass die Planungen für zusätzliche Plätze trotz Sommerferien bei der Verwaltung nicht auf Eis gelegt werden, betont Kahle.

15 neue Plätze in Lüdersen

Bereits zum 1. August wird der neue Waldkindergarten in Lüdersen an den Start gehen. 15 Kinder sollen dort betreut werden. In Eldagsen wird ein Wohnhaus zu einer neuen Kita umgebaut, die soll bereits am 1. Dezember eröffnen können, sagt Kahle. Und die Erweiterung der Gestorfer Kita für 2020 sei jetzt auch vom Rat offiziell auf den Weg gebracht worden. Dort sollen noch einmal 30 zusätzliche Plätze entstehen, 15 im Krippen- und 15 im Kindergartenbereich. Bereits im vergangenen Jahr wurde etwa die Kita „Am Gut“ in Bennigsen durch den Umzug vergrößert.

Großkita öffnet 2021

Spätestens zum 1. April 2021 soll die geplante Großkita an der Harmsmühlenstraße eröffnen – auch das hat der Rat jetzt abgesegnet. 45 Krippen- und 75 Kindergartenplätze sollen dort voraussichtlich angeboten werden. „Das kann aber noch einmal um sieben oder acht Plätze variieren“, so Kahle.

Grund dafür ist die zusätzliche Inklusionsgruppe, die die SPD-Fraktion bereits im Mai beantragt hatte. Mit den Plänen sind bereits viele Sozialräume abgedeckt, aber nicht alle: Brennpunkt bleibt Völksen. Die Stadt ist immer noch für ein Gebäude in Kaufverhandlungen, die auch während der Ferien fortgesetzt werden sollen, sagt Kahle. „Aber eine fertige Lösung kann ich derzeit noch nicht präsentieren.“ Wegen der laufenden Gespräche will die Stadt noch nicht sagen, um welches Grundstück es geht. Der Druck ist groß: Eltern haben einen Rechtsanspruch auf eine Kita-Platz.

Von Saskia Helmbrecht

Quelltext, Variablen oder Compiler? Für Programmierer sind das natürlich keine Fremdwörter. Um bereits die Jüngsten an die Technik heranzuführen, startet die Grundschule Eldagsen jetzt ein neues Projekt.

03.07.2019

Es geht ausschließlich darum, kräftig Geld zu sparen: Damit das Hallenbad nicht weiterhin den städtischen Haushalt belastet, soll es in einer Holding aufgehen und künftig zu den Stadtwerken gehören. Starke moralische Bedenken gegen dieses Konstrukt meldete jetzt der Grüne Dennis Allerkamp an.

03.07.2019

Im Diskussionsforum Springer Dialog ging es um die Probleme von Parteien und politischen Organisationen, wie sie die vielen politisch interessierten junge Leute ansprechen können und wie gesellschaftliches Engagement in heutigen Zeiten übersetzt werden kann. Dabei rechnet der hannoversche Politikwissenschaftler Michael Vester am Beispiel der Europawahl mit der Politik der SPD ab.

02.07.2019