Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Springe Zeltlager muss komplett evakuiert werden
Aus der Region Region Hannover Springe Zeltlager muss komplett evakuiert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 11.06.2019
Mit mehreren Fahrzeugen bringen die Feuerwehren die Kinder und Jugendlichen in Sicherheit.     Quelle: Feuerwehr Völksen
Völksen

Normalerweise sind Pfadfinder diejenigen, die gute Taten vollbringen. Manchmal brauchen aber selbst sie Retter und Helfer: Die Feuerwehren Völksen, Springe, Alvesrode und Mittelrode haben am Pfingstwochenende mehr als 180 Pfadfinder evakuieren müssen.

Die Brandschützer wurden zum Hallerkamp zwischen Völksen und Eldagsen alarmiert. Dort hatten acht Pfadfindergruppen mit 249 Personen aus dem Bezirk Süntel ihre Zelte aufgeschlagen. Als es stürmte, wurden alle Teilnehmer unter 18 Jahren zur Sicherheit mit den Mannschaftstransportwagen der Feuerwehren zu Notunterkünften transportiert.

Paulmann bringt Jugendliche in Kantine unter

Die Feuerwehr Völksen richtete dafür die Sporthalle in Völksen ein. Auch die Firma Paulmann stellte einen Mitarbeiter zur Verfügung und brachte 103 Kinder und Jugendliche in ihrer Kantine unter – und versorgte sie obendrein mit warmen Getränken.

In der Sporthalle wurden weitere 83 Kinder und Jugendliche untergebracht, die von den Feuerwehrleuten ebenfalls warme Getränke erhielten. Nachdem die Sturmfront vorüber war, konnten alle Evakuierten zurück zum Zeltplatz gebracht werden.

Springes Stadtbrandmeister Herbert Tschöpe dankte zum Abschluss der Firma Paulmann für ihren Einsatz: „Nicht nur das zur Verfügungstellen der Räumlichkeiten, sondern auch die Versorgung der Kinder und Jugendlichen ist nicht selbstverständlich“, erklärte Tschöpe. Zusammen mit dem Ortsbrandmeister lobte er auch die Ehrenamtlichen von den vier Ortsfeuerwehren für die reibungslose und professionelle Arbeit. 

 

Von Marita Scheffler