Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Arbeiter-Samariter-Bund verteilt Spenden
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Arbeiter-Samariter-Bund verteilt Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:19 09.12.2018
Sabrina Koster (von links) und Meike Gutsche vom Tagestreff Wunstorf freuen sich über die Spenden des Arbeiter-Samariter -Bundes, die Bernd Hamerla, Julia Mehlau und der Wunstorfer Stützpunktleiter Jörg Thull mitgebracht haben. Quelle: Rita Nandy
Anzeige
Wunstorf

Heißbegehrte Spenden in der kalten Jahreszeit. 35 Schlafsäcke übergab der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) am Donnerstagmittag an den Wunstorfer Tagestreff für wohnungslose Frauen und Männer der Diakonie. Weitere 65 gingen an Einrichtungen in Stadthagen und Burgdorf. Die neuen Decken hielten warm bei Temperaturen von bis zu 15 Grad minus, erzählt ASB-Projektleiterin Julia Mehlau. Zu ihrem 130. Geburtstag verteilt die Hilfsorganisation bundesweit rund 2500 Schlafsäcke. Nachdem die ASB-Mitarbeiter im vergangenen Jahr auch noch Isoliermatten mitgebracht hatten, kamen sie dieses Mal mit einer besonderen Nikolausüberraschung: 35 verschließbare Taschen gefüllt mit Hygieneartikeln wie Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel, Rasierer und Deodorant.

„Die Taschen sind das I-Tüpfelchen obendrauf“, freute sich Sabrina Koster, Leiterin des Wunstorfer Tagestreffs. Auch Kaffeepulver und haltbare Lebensmittel kann die Wohnungslosenhilfe an der Albrecht-Dürer-Straße 3 immer gut gebrauchen. Über eine finanzielle Unterstützung freut sich der Förderkreis Tagestreff Wunstorf. Mit Spendengeld und Mitgliedsbeiträgen finanziert der Verein beispielsweise die Teilzeitstelle einer Krankenschwester.

Anzeige

25 Helfer sichern in diesem Jahr die Winteröffnung. Bis Ende März können Wohnungslose zusätzlich am Wochenende von 13 bis 15 Uhr die Einrichtung aufsuchen, um sich zu unterhalten, aufzuwärmen oder einen Kaffee zu trinken. „Das Angebot wird gut genutzt“, sagt Koster. 20 bis 25 Wohnungslose kommen regelmäßig zum Tagestreff. Darunter seien die Hälfte der Besucher obdachlos, die anderen leben beispielsweise in Notunterkünften. Erstmals beteiligt sich der Tagestreff am Freitag, 14. Dezember, am lebendigen Adventskalender. Los geht es um 18 Uhr.

Von Wunstorf

Anzeige