Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Schützen freuen sich über ihre neue Fahne
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Schützen freuen sich über ihre neue Fahne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.05.2017
Die jüngsten Schützen tragen die neue Fahne der Blumenauer zur Weihe. Quelle: Christiane Lange-Schönhoff
Blumenau

Die neue Fahne sei eine wichtige Anschaffung. Mit der alten seien die Blumenauer Schützen bei Wind und Wetter und bei vielen Anlässen unterwegs gewesen, betonte Torsten Ludwig. "Der Zahn der Zeit nagte an unserer Fahne. Sie geht in den Ruhestand und bekommt im Schützenhaus einen Ehrenplatz", versprach er. 

Die alte Fahne ist zunächst digitalisiert und auf der Basis dann von jemandem neu gefertigt worden worden, zu dem private Kontakte bestehen. Feierlich gesegnet wurde das neue Aushängeschild von Gemeindepastorin Gudrun Gerloff-Kingreen. Sie war für die Zeremonie extra eher vom Kirchentag in Berlin zurückgekommen. Sie freue sich, die neue Vereinsfahne einweihen zu dürfen. Die Fahne sei nicht nur Tradition, sondern werde auch als sichtbares Zeichen von Gemeinschaft und Zusammenhalt vorangetragen, betonte sie. Auch Ortsbürgermeisterin Dagmar von Hörsten freute sich: "Ich habe so ein Ereignis noch nie miterlebt. Schön, dass die Schützen ihre Tradition mit viel Eigeninitiative weiterleben lassen. Das wissen wir sehr zu schätzen", betonte sie.

Die Idee zur Weihe hatte Ludwigs Ehefrau Anke von den Poggenhagener Schützen mitgebracht. "Wir nehmen die Segnung zum Anlass und feiern unseren 65. Vereinsgeburtstag, der war am 24. Mai, gleich mit", sagte der Vorsitzende erfreut. Zur Feier auf dem Schützenplatz kamen auch befreundete Vereine. Musikalische Glückwünsche kamen vom Musikcorps Alt-Garbsen.

Am 9. und 10. September feiern die Blumenauer dann beim Schützen-, Ernte- und Dorffest weiter. Bis dahin wird die neue Schützenfahne aber wohl schon im Einsatz gewesen sein. "Wir hoffen auf eine Einladung zum Schützenfest nach Kolenfeld und Poggenhagen", sagte Ludwig schmunzelnd. Nachwuchssorgen plagen die Blumenauer zur Zeit nicht. "Wir haben 135 Mitglieder, davon 20 Kinder und Jugendliche. Auch Wunstorfs Jüngsten-Schützenkönig 2017 kommt aus unserem Verein", sagte er stolz.  

Fahnenweihe

Der Begriff der Fahnenweihe kommt ursprünglich aus katholisch geprägten Gegenden. Dort werden Fahnen während eines Festgottesdienstes gesegnet. Gesegnet werden aber nicht nur Fahnen von Schützenvereinen, auch katholische Burschenschaften, Freiwillige Feuerwehren und andere Brauchtumsvereine pflegen diese Tradition.

Warum Fahne und nicht Flagge? Flagge und Fahne werden oft verwechselt, aber es gibt eine klare Unterscheidung: Fahnen sind meist kostbare Unikate und werden getragen , Flaggen Massenprodukte, wesentlich günstiger und zum Beispiel bei Nationalfeiertagen gehisst. 

Von Christiane Lange-Schönhoff

Für den geplanten Bau eines neuen Sanitärpavillons am Barnestadion wollen die Stadt und die Sportvereine TuS und 1. FC Wunstorf ihre Zusammenarbeit jetzt in eine feste Form fassen. Der Sozialausschuss wird über die Vereinbarung am Mittwoch diskutieren.

Sven Sokoll 31.05.2017

Zeugen haben in der Nacht zu Sonntag gegen 0.50 Uhr einen 27-Jährigen aus Wunstorf festgehalten, nachdem sie gesehen hatten, wie er in der Hohner Straße in Blumenau über mehrere geparkte Autos gelaufen war und sie dabei beschädigt hatte. Der Täter wehrte sich allerdings erheblich dagegen.

Sven Sokoll 31.05.2017

Der Netzbetreiber Vodafone hat sein Kabelglasfasernetz weiter ausgebaut und kann 32500 Kabelhaushalten in Wunstorf und Neustadt ab sofort Internetgeschwindigkeiten von bis zu 400 Megabit pro Sekunde bieten. Davon profitieren auch die Orte Dedensen und Schloß Ricklingen.

Sven Sokoll 29.05.2017