Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Bahn-Künstlergruppe gastiert in Kunstscheune
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Bahn-Künstlergruppe gastiert in Kunstscheune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 22.05.2017
Von Sven Sokoll
Die Gruppe Bildende Kunst des Bahn-Sozalwerks stellt in der Kunstscheune Steinhude aus. Quelle: Picasa
Steinhude

Die Künstler sind in der Gruppe "Bildende Kunst" organisiert, die seit mehr als 40 Jahren beim Bahn-Sozialwerk (BSW) Hannover besteht. Sie ist regelmäßig mit ihrem Schaffen auch in der Öffentlichkeit wahrzunehmen. So stellen die Mitglieder in diesem Jahr auch im Rathaus Burgwedel und in der Galerie Schloss Ballenstedt aus. Vor zwei Jahren haben die Kreativen in Clausthal-Zellerfeld eine Allee der Sinne aus Skulpturen und Installationen entwickelt. Sie ist heute ein Anziehungspunkt in der Harzregion.

Gemeinsam mit den weiteren BSW-Künstlergruppen werden alle zwei Jahre auch Bundesausstellungen in wechselnden Städten bestückt. Die nächste ist für 2018 in Berlin geplant.

Bei den Motiven, die jetzt im Scheunenviertel zu sehen sind, ist für jeden Kunstgeschmack etwas dabei, von Portraits, Tierbildern und realistisch dargestellten Landschaften bis zu Abstraktem und Farb- und Struktur-Bildern. Sie stammen von Ute Elbe, Heidi Block, Karin Nieberg, Jutta Hönkhaus, Peter Steinicke, Günter Lüdeking, Horst Wollenberg, Jürgen Lauenstein, Siegfried Schubert, Dieter Utermöhlen und Giselheid Cornelsen.

Die Ausstellung "ANsichten" von Verkehrsverein und Steinhuder Meer Tourismusgesellschaft endet am Sonntag, 18. Juni, und ist bis dahin mittwochs bis freitags von 14 bis 18 Uhr zu sehen, an den Wochenenden und Feiertagen schon ab 12 Uhr. Eine Vernissage ist dieses Mal nicht geplant.

Ein (an)spannender Regionswettbewerb für Mesmerode: Der Ablauf für den Jurybesuch ist minutiös vorbereitet. Die beiden Planwagen stehen abfahrbereit vor der Katholischen Kirche St. Konrad. Kinder der Grundschule Bokeloh warten auf ihren Auftritt. Dann heißt es noch einmal durchatmen.

21.05.2017

Das Streichorchester Ensemble Leggero der Musikschule Wunstorf tritt am Sonntag, 21. Mai, unter der Leitung von Elisabet Heineken in der Kirche des Klinikums auf. Zu hören ist bei "Kontrapunkt" stimmungsvolle Musik aus verschiedenen Epochen.

Sven Sokoll 22.05.2017

Das neue Tor zur Stadt auf dem ehemaligen Sölter-Gelände nimmt langsam Gestalt an. Den neuen Entwurf präsentierte Architekt Markus Hoffmann den Mitgliedern des Ortsrates Wunstorf am Mittwochabend. Realisieren wollen das Projekt gemeinsam die Volksbank Nienburg und die Norddeutsche Wohnbau GmbH.

21.05.2017